Ida reflektiert · Leselaunen

Leselaunen #11 | Da schneidet doch jemand Zwiebeln!

Leselaunen ist eine wöchentliche Aktion von Nicci vom wunderbaren Blog Trallafittibooks. Wie immer erfahrt ihr, welche Bücher mich in der vergangenen Woche begleitet haben, wie meine Lesestimmung war, mein liebstes Zitat aus den letzten sieben Tagen, sowie ein paar Dinge, die mich sonst so beschäftigt haben.


 

A k t u e l l e s    B u c h    /    A k t u e l l e    B ü c h e r :

Seit dem letzten Leselaunen-Beitrag hat sich bei mir lesetechnisch nicht ganz so viel getan, wie ich es eigentlich gehofft hatte. Aber wisst ihr was, das ist auch völlig ok. Manchmal hat man einfach so viel um die Ohren, dass das Lesen erst einmal warten muss.

Schon letzte Woche habe ich euch von meiner neuen Lektüre von Christina Henry erzählt: “Alice”, der erste Teil einer Dilogie, die das altbekannte Märchen ‘Alice im Wunderland’ neu und mehr als düster interpretiert. Da hat sich leider seit letzter Woche nichts getan, das Lesezeichen steckt immer noch auf Seite 28 fest. Und das hat neben einer vollen Woche noch einen weiteren Grund:

… und zwar “Die Wiederkehr des Königs”, den dritten und damit letzten Teil der Herr-der-Ringe-Reihe von J.R.R. Tolkien (Die Wiederkehr des Königs)! Denn meine Reise quer durch Mittelerde ist seit gestern Abend beendet und ich bin noch immer ganz aufgewühlt von dieser fantastischen Reihe. Eventuell habe ich auch ein wenig geweint, aber das sind alles nur schlimmer Gerüchte. Bestimmt hat wieder mal jemand im Hintergrund Zwiebeln geschnitten. Bevor ich mich aber an einen Reisebericht setze, muss ich das Ganze noch ein paar Tage sacken lassen – was war das für ein Wahnsinnsabenteuer!

L e s e l i s t e    i m    A p r i l :

  • Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit
  • J.R.R. Tolkien – Der Herr der Ringe #3: Die Wiederkehr des Königs
  • Neil Gaiman – Fortunately, the milk
  • Christina Henry – Alice 
  • Christina Henry – Red Queen
  • Lucy van Smit – The Hurting
  • Kai Meyer – Die fließende Königin
  • Brene Brown – Daring Greatly
  • Hermann Hesse – Heumond

–    L E G E N D E    –
noch nicht begonnen
lese ich gerade
beendet

 

M o m e n t a n e     L e s e s t i m m u n g :

Kennt ihr das, wenn so viele tolle Geschichten auf euch warten, ihr aber ganz viel anderes geplant und zu tun habt, dass das Lesen ein bisschen auf der Strecke bleibt? Gnaaah – so geht es mir momentan. Und jetzt, nachdem ich den Herr-der-Ringe-Dreiteiler ausgelesen habe, brauche ich eventuell ein bisschen Zeit, ehe ich mich auf eine neue Geschichte stürzen kann. Das muss ich erst einmal alles verdauen und verarbeiten (nur kurz am Rande: das Buch ist so viel besser als der Film! Ida over and out). Puuuh…

 

Z i t a t     d e r    W o c h e :

“Doch unsere Sache ist es nicht, die Welt durch alle Zeiten zu steuern, sondern in den Jahren, auf die wir beschränkt sind, zu tun, was wir können, um das Übel auf den uns bekannten Feldern auszujäten, damit jene, die nach uns kommen, einen guten Boden vorfinden. Was sie dann für Wetter haben werden, können wir nicht bestimmen.”

J.R.R. Tolkien | Die Wiederkehr des Königs | S. 184

 

D a s    w a r    a u f    d e m    B l o g    l o s :

Wenig! Wenig war los hier auf dem Blog, und das wird sich in nächster Zeit wahrscheinlich auch nicht großartig ändern. Immerhin, meinen Reisebericht zum zweiten Band der Herr der Ringe-Reihe konntet ihr letzte Woche auf dem Blog lesen, und es hat mir riesigen Spaß gemacht, ihn zu schreiben. Besonders deshalb, weil ich zu der Zeit noch mittendrin steckte im großen Ringkrieg, und es war echt toll, einen Blick zurückzuwerfen auf das, was ich erst kurz zuvor gelesen hatte.

 

U n d    s o n s t    s o ?

Neben allem, was in der vergangenen Woche so erledigt werden musste, habe ich mich natürlich auf die besonders schönen Dinge während meiner Urlaubszeit gefreut: allem voran natürlich auf entspannte Lese- und Schreibzeit.

Während das mit dem Lesen eher so semi-gut funktioniert hat, kann ich hinter die Schreiberei für diese Woche einen dicken Haken setzen, und darüber freue ich mich wie verrückt! Über verschiedene Wege hatte ich nämlich zu Beginn der Woche vom Camp NaNoWriMo  erfahren (Eine Art Mini-Schreib-Challenge für den Monat April), und nach langem Hin und Her habe ich mich dann am 10.04. doch noch angemeldet.

2-WriterWebBadge
https://campnanowrimo.org/

Und seitdem habe ich es tatsächlich geschafft, täglich zwischen 1500-2000 Wörter zu schreiben. Selbst wenn ich mein Ziel, in diesem Monat mein Schreibprojekt bestehend aus 50.000 Wörtern abzuschließen, nicht erreichen sollte – für mich zählt im Moment die Motivation, die mir dieses digitale Camp gibt. Jeden Tag wenigstens ein bisschen zu schreiben oder den bestehenden Text zu bearbeiten, das hat mich in den letzten Tagen deutlich mehr vorangebracht als meine vorherigen Versuche. :’D Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es besonders realistisch ist, innerhalb von zwei Wochen 45.000 Worte zu schreiben (zumindest für mich persönlich), aber ich bemühe mich jeden Tag, mein gesetztes Tagesziel an Wörtern zu erreichen (und allein das macht einen schon richtig stolz). Gibt es unter euch auch Schreiberlinge, die am Camp NaNoWriMo mitmachen? 

Für mich geht es heute nach draußen in die Natur, und dann wird wieder fleißig geschrieben. Genießt die Aprilsonne, ihr Lieben!


 

In diesem Sinne: Habt einen wunderbaren Sonntag!
Liebste Grüße,
Ida

Advertisements

3 thoughts on “Leselaunen #11 | Da schneidet doch jemand Zwiebeln!

  1. Liebe Ida,
    es freut mich sehr, dass es beim Schreiben so gut für dich läuft 🙂
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß & Erfolg (wenn es nicht schon vorbei ist, das Camp).
    Was HdR betrifft kenne ich bisher leider nur die Filme, aber die kann ich echt immer wieder anschauen ❤ Große Liebe. Die Bücher sollte ich wohl auch mal lesen. Habe sie im grünen Schuber hier stehen, und das schon seit Jahren.
    Und dass man mal abgelenkt ist vom Lesen kenne ich zu gut – wie du ja weißt haha. Die Switch und der DS ziehen mich aktuell sehr in ihren Bann, aber gestern habe ich endlich mal wieder stundenlang nur gelesen. das war toll.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Liked by 1 person

    1. Liebe Nicci,

      hihi, ich bin selbst ganz erstaunt, dass mir das tägliche Schreiben relativ leicht fällt – scheint so, als bräuchte ich immer einen Ansporn (aka. Deadline vom Camp Ende April), haha. 😀

      Die HdR-Filme habe ich auch schon gefühlte hundert Mal gesehen und wenn’s nach mir ginge, könnte ich auch wieder und wieder einen großen Filmabend mit allen drei Filmen veranstalten xD Ich drück dir mal heimlich die Daumen, dass der Schuber mal gelesen wird – aber wenn nicht, gibt’s ja immer noch die Verfilmung als alternative Reise nach Mittelerde ❤

      Wenn ich so lese, wie du dir stundenlang Zeit genommen hast, um einfach nur zu lesen, freue ich mich noch mehr auf morgen! Genau das habe ich mir da nämlich vorgenommen: lesen, lesen, lesen von früh bis spät. Yaay! 😀

      Liebste Grüße,
      Ida ❤

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.