Fantasy / Fiktion · Idas Regal der ausgelesenen Bücher

Walter Moers: Der Schrecksenmeister (2007)

„Du kannst sprechen?“, fragte er. „Dann bist du gar keine gewöhnliche Katze, sondern ein Krätzchen. Eines der letzten Exemplare deiner Gattung.“ Eißpins Augen verengten sich kaum merklich. „Wie wäre es, wenn du mir dein Fett verkaufst?“ „Das ist mächtig komisch, Herr Stadtschrecksenmeister“, erwiderte Echo höflich. „Macht ruhig Eure Scherze über einen, der mit einer Pfote… Continue reading Walter Moers: Der Schrecksenmeister (2007)

Advertisements
Idas Teekränzchen

Idas Teekränzchen #2: Lesemarathon im August

  Die Idee, einmal selbst bei einem sogenannten Lesemarathon mitzumachen, hatte ich schon seit Langem – mir fehlte nur genau das, woran es üblicherweise bei der Umsetzung schöner Dinge mangelt: Zeit. Während des Semesters war es schwierig, sich diesen Spaß einmal zu erlauben, denn das Prinzip eines Lesemarathons lautet: Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, beginnst… Continue reading Idas Teekränzchen #2: Lesemarathon im August

Historical Fiction · Ida's English Reading Corner

‘The Summer Garden’ by Paullina Simons (2005)

Where was he, her Alexander of once? Was he truly gone? The Alexander of the Summer Garden, of their first Lazarevo days, of the hat in his hands, white-toothed, peaceful, laughing, languid, stunning Alexander, had he been left far behind? Well, Tatiana supposed that was only right. For Alexander believed his Tatiana of once was… Continue reading ‘The Summer Garden’ by Paullina Simons (2005)

Historical Fiction · Ida's English Reading Corner

‘Tatiana and Alexander’ by Paullina Simons (2003)

“Alexander, tell me, how long have you loved my sister?” asked the dying Dasha. “Tell me, how long have you loved my sister?” “How long – have you – loved my sister?” Alexander should have replied, Dasha, if you had seen me standing mute, hearing the day fly, the May fly, an ephemera on a… Continue reading ‘Tatiana and Alexander’ by Paullina Simons (2003)

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

Theodor Fontane: Effi Briest (1895)

Effi war so erregt, dass sie nichts sah und nur dem letzten Wagen, auf dessen Höhe ein Bremser saß, ganz wie benommen nachblickte.  "Sechs Uhr fünfzig ist er in Berlin", sagte Innstetten, "und noch eine Stunde später, so können ihn die Hohen-Cremmner, wenn der Wind so steht, in der Ferne vorbeiklappern hören. Möchtest du mit,… Continue reading Theodor Fontane: Effi Briest (1895)

Historical Fiction · Ida's English Reading Corner

‘The Bronze Horseman’ by Paullina Simons (2000)

War was the ultimate chaos, a pounding, soul-destroying snarl, ending in blown-apart men lying unburied on the cold earth. There was nothing more cosmically chaotic than war.  (p. 357) ‘The Bronze Horseman’ is a series consisting of three books, and this one is the first one in line. The story is set during World War… Continue reading ‘The Bronze Horseman’ by Paullina Simons (2000)

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Kurzgeschichten

Siegfried Lenz: So zärtlich war Suleyken (1955)

Aber wir wollen, um Himmels willen, nicht immer von Tragik reden. Zumal über die Geschichte, wie über den Damm der Kleinbahn, schon das gewachsen ist, was gegebenenfalls alles zudeckt: nämlich das wispernde Gras Suleykens.                  - S. 74 Es ist schon eine Weile her, seit ich etwas von… Continue reading Siegfried Lenz: So zärtlich war Suleyken (1955)

Idas Teekränzchen

Idas Teekränzchen #1: Ein paar Gedanken zum Lesen im digitalen Zeitalter

Gerade trommelt der Regen auf das Dach und peitscht ausladend gegen die Fensterscheiben, draußen beugen sich die grün belaubten Äste der großen Birke, die im Sommer den Blick auf das Nachbarhaus verdeckt und das Fenster mit freundlichem Hellgrün, sonnigem Lichterflirren und wogendem Blätterrauschen ausfüllt, den aufbrausenden nassen Windböen. Es ist Sommer, und wenn man gerade… Continue reading Idas Teekränzchen #1: Ein paar Gedanken zum Lesen im digitalen Zeitalter

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Sachbücher

Lydia Benecke: Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen (2013)

Dieses Buch bietet keine einfachen Antworten auf Fragen nach ‚Gut‘ und ‚Böse‘. Einfache Antworten gibt es in diesem Bereich nicht. Doch sie werden die Logik hinter ‚guten‘ und ‚bösen‘ Entscheidungen begreifen. Sie werden sehen, dass das Eis, auf dem Sie selbst in dieser Hinsicht stehen, dünner ist, als Sie bisher glaubten. Im Grunde trennt Sie… Continue reading Lydia Benecke: Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen (2013)

Horror · Ida's English Reading Corner

‘Misery’ by Stephen King (1987)

[H]e had seen this look... or, more precisely, this unlook. The word which defined it was catatonia, but what frightened him had no such precise word – it was, rather, a vague comparison: in that moment he thought that her thoughts had become much as he had imagined her physical self: solid, fibrous, unchannelled, with… Continue reading ‘Misery’ by Stephen King (1987)