Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #6 | Thomas Mann– ‘Buddenbrooks’ | Rezension

„Wir sind, meine liebe Tochter, nicht dafür geboren, was wir mit kurzsichtigen Augen für unser eigenes, kleines, persönliches Glück halten, denn wir sind nicht lose, unabhängige und für sich bestehende Einzelwesen, sondern wie Glieder in einer Kette, und wir wären, so wie wir sind, nicht denkbar ohne die Reihe derjenigen, die uns vorangingen und uns… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #6 | Thomas Mann– ‘Buddenbrooks’ | Rezension

Advertisements
Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #5 | Kehlmann– ‘Die Vermessung der Welt’ | Rezension

In diesem Moment begriff er, daß niemand den Verstand benutzen wollte. Menschen wollten Ruhe. Sie wollten essen und schlafen, und sie wollten, daß man nett zu ihnen war. Denken wollten sie nicht. Daniel Kehlmann | Die Vermessung der Welt |  S. 55.   Der vorletzte deutschsprachige Klassiker, den ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte,… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #5 | Kehlmann– ‘Die Vermessung der Welt’ | Rezension

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #4 | Zweig – ‘Schachnovelle’ | Rezension

Alle Arten von monomanischen, in eine einzige Idee verschossenen Menschen haben mich zeitlebens angereizt, denn je mehr sich einer begrenzt, um so mehr ist er andererseits dem Unendlichen nahe; gerade solche scheinbar Weltabseitigen bauen in ihrer besonderen Materie sich termitenhaft eine merkwürdige und durchaus einmalige Abbreviatur der Welt. Stefan Zweig | Schachnovelle | S. 19… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #4 | Zweig – ‘Schachnovelle’ | Rezension

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #3 | Hesse – ‘Der Steppenwolf’ | Rezension

Nein, der Blick des Steppenwolfes durchdrang unsre ganze Zeit, das ganze betriebsame Getue, die ganze Streberei, die ganze Eitelkeit, das ganze oberflächliche Spiel einer eingebildeten, seichten Geistigkeit – ach, und leider ging der Blick noch tiefer, ging noch viel weiter als bloß auf Mängel und Hoffnungslosigkeiten unsrer Zeit, unsrer Geistigkeit, unsrer Kultur. Er ging bis… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #3 | Hesse – ‘Der Steppenwolf’ | Rezension

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #2 | “Mutter Courage und ihre Kinder” | Rezension

„Man merkts, hier ist zu lang kein Krieg gewesen. Wo soll da Moral herkommen, frag ich? Frieden, das ist nur Schlamperei, erst der Krieg schafft Ordnung. Die Menschheit schießt ins Kraut im Frieden.“ – S. 9 Das zweite Buch im Rahmen der 6 Klassiker für 2018 im deutschsprachigen Bereich ist „Mutter Courage und ihre Kinder“… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #2 | “Mutter Courage und ihre Kinder” | Rezension

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

6 Klassiker für 2018 | #1 | “Jugend ohne Gott” | Rezension

Wenn kein Charakter mehr geduldet wird, sondern nur der Gehorsam, geht die Wahrheit, und die Lüge kommt. Die Lüge, die Mutter aller Sünden. – S. 116 Im Rahmen der insgesamt 12 Klassiker für 2018 (sechs deutsche, sechs englischsprachige Klassiker) habe ich mir ein paar Bücher aus meinem Bücherregal geholt, die schon seit einer Weile dort… Continue reading 6 Klassiker für 2018 | #1 | “Jugend ohne Gott” | Rezension

Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Klassiker

Rezension | Theodor Fontane: Effi Briest (1895)

Effi war so erregt, dass sie nichts sah und nur dem letzten Wagen, auf dessen Höhe ein Bremser saß, ganz wie benommen nachblickte.  "Sechs Uhr fünfzig ist er in Berlin", sagte Innstetten, "und noch eine Stunde später, so können ihn die Hohen-Cremmner, wenn der Wind so steht, in der Ferne vorbeiklappern hören. Möchtest du mit,… Continue reading Rezension | Theodor Fontane: Effi Briest (1895)