12 Klassiker im Jahr · 2021 · Idas Leseprojekte

12 Klassiker für 2021 | Ankündigung

Ein verspätetes “Willkommen im Jahr 2021!” an dieser Stelle! Das (Lese-)Jahr hat bereits begonnen, vieles lassen wir nur zu gerne im alten Jahr, aber es gibt auch einiges, was wir gerne und guten Gewissens in ein neues Jahr mitnehmen. Dazu gehört für mich auch die Klassiker-Beitragsreihe, die nun schon zum 4. Mal aufs Neue startet. Gerade momentan ist es für mich fast schon beruhigend zu wissen, dass ich mich pro Monat auf einen festgesetzten Klassiker freuen kann, den ich Ende 2020 auf die Liste für die 12 Klassiker 2021 gesetzt habe. Wie jedes Jahr seid ihr natürlich auch 2021 eingeladen, euch mit mir in die Welt der Klassiker zu stürzen! Ob mit euren eigenen Klassikern oder den Klassikern, die ich pro Monat ausgewählt habe, ist euch ganz selbst überlassen. Hauptsache, ihr habt Freude daran!

Dieses Jahr lese ich 7 der 12 Klassiker in ihrem englischsprachigen Original. Das ändert aber nichts an den Klassiker-Rezensionen, die zwecks der Einheitlichkeit wie im letzten Jahr durchgängig deutschsprachig bleiben werden.

Das Genre und der historische/gesellschaftliche/soziale Kontext werden auch dieses Jahr mehr Raum in meinen Klassiker-Beiträgen bekommen. Schon letztes Jahr hat mir diese Aufteilung (Inhalt | Kontext | Klassikerpotential) sehr gut gefallen, weshalb ich es dieses Jahr nur umso lieber beibehalte.

Die Übersichtsseite [hier] zu den gelesenen 12 Klassikern der Jahre 2018 bis 2021 wird regelmäßig geupdatet, da die Klassiker gerade momentan einen großen Part meiner Leseprojekte einnehmen. Da ich beruflich und privat ziemlich eingespannt bin, kann es durchaus sein, dass ich auf diesem Blog hauptsächlich Rezensionen zu den 12 Klassikern für 2021 veröffentlichen werde. Aber ich nagle mich auf nichts fest – ganz spontan kann sich natürlich noch einiges ändern. 😉

Nun den Trommelwirbel, bitte! 

H i e r    s i n d    s i e ,    d i e    1 2    K l a s s i k e r    f ü r    d a s    J a h r    2 0 2 1 :

Januar:            Anne Brontë – The Tenant of Wildfell Hall (1848)
Februar:          Erich Kästner – Fabian. Die Geschichte eines Moralisten (1931)
März:               Albert Camus – Der Fremde (1942)
April:               Jane Austen – Mansfield Park (1814)
Mai:                 Stefan Zweig – Verwirrung der Gefühle (1927)
Juni:                 Virginia Woolf – To The Lighthouse (1927)
Juli:                  Gustave Flaubert – Madame Bovary (1856)
August:           Harper Lee – Go Set a Watchman (2015)
September:    Ernest Hemingway – Paris / Ein Fest fürs Leben (1964)
Oktober:         Daphne du Maurier – Rebecca (1938)
November:     Johann Wolfgang von Goethe – Die Wahlverwandtschaften (1809)
Dezember:      Charles Dickens –  Tales of Two Cities (1859)

Vielleicht habt ihr es seit meinem Fazit für die 12 Klassiker 2020 schon erraten: von meinen alten Lieblingsautoren sind dieses Jahr wieder Stefan Zweig, Erich Kästner und Ernest Hemingway von der Partie, ebenso wie neuentdeckte Lieblingsautorinnen wie Jane Austen, Virginia Woolf und mit Anne Brontë eine weitere Brontë-Schwester. Für den Oktober habe ich natürlich mal wieder einen extra-gruseligen, extra-gothic-novel-mäßigen Klassiker gewählt (Rebecca von Daphne du Maurier), und auch meinem guten Goethe möchte ich nach der Enttäuschung im vergangenen Jahr (hier einen Blick voller Blitze auf “Faust” einfügen) noch eine reelle Chance geben.



Wer ist dabei und liest sich gemeinsam mit mir hinein in diese herrliche, spannende und faszinierende Welt der Klassiker? Gibt es einen Klassiker auf der aktuellen Liste, der euch besonders interessiert?
Erzählt mal, welche Bücher euch momentan glücklich machen.  



Bleibt gesund und passt auf euch auf!
Ida

14 thoughts on “12 Klassiker für 2021 | Ankündigung

  1. Das ist eine tolle Liste, Ida! Die meisten sagen mir zwar nicht mal was, aber das macht ja nichts. Ich hoffe, du wirst viel Freude mit deinen Klassikern haben.
    Ich denke, ich werde dieses Jahr zumindest Anne of Green Gabel und A Little Princess lesen. Vielleicht auch endlich mal Jane Eyre, aber ich mach es ja eh lieber nach Stimmung. 🙂

    Liked by 1 person

    1. Vielen Dank, das finde ich auch! 🙂 Ich bin richtig verliebt in die Liste! Bis auf Goethe vielleicht, aber da lass ich mich einfach mal überraschen :’D
      Oh, Anne of Green Gables! Ich habe nur kurz reingelesen, aber ich glaube, das ist auch so ein absoluter Wohlfühlklassiker. Jane Eyre mochte ich sehr – passt auch prima in die kalten Jahreszeiten, weil es ein bisschen spooky ist. 😉 Nach Stimmungen lesen kann zwar manchmal anstrengend sein, wenn man nicht genau zuordnen kann, in welcher Stimmung man gerade ist (oder wenn kurioserweise nichts passendes auf dem unerhört großen SUB liegt) – aber es ist auch meine liebste Art zu lesen. ❤

      Liked by 1 person

    1. Danke dir!
      Oh wie wunderbar, auf Austen und du Mauriers Werke freu’ ich mich dieses Jahr schon ganz besonders! Dann hoffe ich, dass du es schaffst, die beiden Titel zu lesen- und natürlich, dass sie dir gefallen! 🙂

      Liked by 1 person

  2. Hi Ida,

    deine Auswahl ist wieder sehr interessant! Ungelesen habe ich auch noch Werke von Ernest Hemingway und Charles Dickens hier, u.a. auch “A Tale of Two Cities”.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie dir die einzelnen Werke gefallen werden. Vllt landet dann das ein oder andere auch auf meiner Leseliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Alica

    Liked by 1 person

    1. Hej Alica!

      Danke dir! A Tale of Two Cities habe ich extra in den Dezember gelegt – aus dem einzigen Grund, dass Hercule Poirot es in der neuesten Verfilmung (und natürlich im Original auch) von ‘Mord im Orientexpress’ im tiefsten Winter liest und sich köstlich amüsiert. :’D Ich hoffe so sehr, dass mir die Geschichte genauso gut gefällt wie dem fiktiven Detektiv. 😉

      Na, darauf hoffe ich doch sehr – das wäre wirklich zu schön, wenn eines oder mehrere Klassiker der diesjährigen Liste auf auf deiner Leseliste landen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Ida

      Liked by 1 person

  3. Ich habe gerade “Gehe hin, stelle einen Wächter” von Harper Lee ausgelesen und ich fand es richtig gut, darauf kannst du dich auf jeden Fall freuen! Ich mochte es sogar lieber als “Wer die Nachtigall stört” 🙂
    Liebe Grüße und ganz viel Spaß beim Lesen

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.