Buchempfehlungen · Idas Teekränzchen

Idas Teekränzchen #47 | Zauber des Nordens

Habt ihr einen safe place?

Einen Ort, an dem Körper und Geist aufatmen, zur Ruhe kommen, an dem Herz und Seele frei sein können und ihr euch so richtig aufgehoben fühlt? Neben meinem Zuhause und einigen wenigen Menschen zähle ich die Natur zu einen meiner sicheren Rückzugsorte. Und ganz besonders der Norden hat es mir angetan. Dieser nordische Zauber mit seinen herrlichen Landschaften, intensiven Farben und der unendlichen Weite des Meeres ist tief in meinem Herzen verankert, und hat schon so manches Leid weggewaschen.

Aus diesem Grund möchte ich euch heute in den Norden entführen und euch 5 Bücher vorstellen, deren Geschichten in nordischen Gefilden spielen. Von Belletristik bis Jugendbuch oder Comic sind hier verschiedene Genres vertreten – da ist bestimmt für jeden etwas dabei. Und nun: lasst euch verzaubern!



 

Norden_05

P E R    P E T T E R S O N    –    P F E R D E    S T E H L E N

NORWEGEN. Trond ist mittlerweile Rentner, als er sich in Ostnorwegen in eine abgelegene Hütte zurückzieht. Hier, in der norwegischen Wildnis, holen ihn Erinnerungen an einen schicksalshaften Sommer in seiner Jugend ein. Trond war damals erst sechzehn, und in diesen Sommerferien sollte er einiges lernen – über sich, über seinen Vater, mit dem er in einer kleinen Hütte die wenigen Sommermonate verbrachte. Über Freundschaft und Liebe, Verlust und Resignation.

In Flashbacks führt Per Petterson den Leser durch das Leben von Trond, deckt Geheimnisse auf und Dinge, die der Rentner vergessen glaubte. Kaum jemand schreibt so intensiv, so still und doch so tiefgründig, dass man das Gefühl hat, man steht mit Trond zwischen den hochgewachsenen Bäumen, schwitzt in der sengenden Hitze und hält mit ihm die Füße in den rauschenden Fluss unweit der Ferienhütte. “Pferde stehlen” ist ein Buch, das einen wahrhaftig in eine andere Welt entführt: in einen Sommer der Vergangenheit in norwegischen Wäldern.

 

Norden_06

L U C Y    V A N    S M I T    –    T H E    H U R T I N G
A l s    d u    m i c h    g e s t o h l e n    h a s t

NORWEGEN. Nell ist gefangen. Sie ist ein Teenager und ist gefangen in dem Käfig, der sich ihre Familie nennt. Denn Nells Schwester ist schwerkrank, und Nells Vater ist meistens zu betrunken, um ihr die nötigen Medikamente zu verabreichen. Also ist Nell dafür zuständig. Aber dann tritt Lukas in ihr Leben, und alles ändert sich. Der geheimnisvolle Junge ist wild und irgendwie bedrohlich, aber auf eine faszinierende Art und Weise. In einen Wolfsmantel gehüllt, wirkt er selbst wie ein Wolf. Und er versteht Nell, und zeigt ihr seine Welt. In Nullkommanix stiehlt er ihr Herz, und ehe sich Nell versieht, hat sie für ihn ein Baby entführt und wird von der Polizei gesucht.

Als ich dieses Jugendbuch las, konnte ich erst nur meinen Kopf über Nell schütteln: so furchtbar naiv kam sie mir vor, so seltsam unterwürfig. Und dann auch noch ein typischer Fall von Insta-Love! Doch, liebe Leute, der Schein trügt. “The Hurting” von Lucy van Smit wird nicht umsonst beschrieben als “Nordic Noir trifft auf Brontës Sturmhöhe”. Düster und mysteriös kommt es daher, und wenn man mit Nell quer durch die norwegischen Wälder flüchtet, dann kann man gar nicht anders als atemlos von Seite zu Seite zu springen, sich ständig umdrehend und fast schon zu erwarten, in der Ferne glimmende Wolfsaugen zu sehen.

 

Silfur_03

N I N A    B L A Z O N    –    S I L F U R
D i e    N a c h t    d e r    s i l b e r n e n    A u g e n

ISLAND. Die zwei Brüder Fabio und Tom machen gemeinsam mit ihren Eltern Ferien in Island. Während der zwei Jahre jüngere Tom sich schon bald mit der gleichaltrigen Elín anfreundet und mit ihr Baumhäuser baut und auf Dächern herumkraxelt, ist Fabio dank seiner Höhenangst bald gezwungen, die Ortschaft auf eigene Faust zu erkunden. Dabei stößt er zufällig auf eine verborgene Welt voller Elfenwesen und Wiedergänger. Doch das bleibt nicht lange unentdeckt…

Ich bin schockverliebt in Nina Blazons “Silfur”! Dieses Kinder-und Jugendbuch hat mich herrlich unterhalten, und am liebsten hätte ich meine sieben Sachen gepackt und hätte den nächsten Flug nach Island gebucht. Allerdings ist das fast nicht nötig, denn wie die Autorin die atemberaubende Landschaft und die uralte Magie dieser Gegend beschreibt, fühlt es sich an, als wäre man selbst vor Ort. Gerade momentan, wo der Großteil der Menschen ihre Zeit innen verbringen, ist dieses Buch genau das Richtige, um eine fantastische Reise in ein Island aus Tinte und Papier anzutreten.
[Hier kommt ihr zur ausführlichen Rezension!]

 

Norden_07

J O S T E I N    G A A R D E R    –    D A S    O R A N G E N M Ä D C H E N

NORWEGEN. Georg ist fünfzehn Jahre alt und hält einen Brief von seinem Vater in der Hand. Nicht sehr ungewöhnlich, meint ihr? Nun, Georgs Vater ist vor elf Jahren verstorben, und nun erreichen seine Worte seinen großen Sohn. Es ist ein Abschiedsbrief, aber auch eine Ode an die Liebe. Er erzählt seinen Sohn nämlich, wie er sich unsterblich in das Orangenmädchen verliebte, was ihm im Leben wichtig war und stellt sich dabei große Fragen, die Georg seinerseits für sich beantworten muss.

“Das Orangenmädchen” von Jostein Gaarder gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, es ist ein Herzensbuch, ein Buch, das zum Nachdenken anregt, zu Tränen rührt und die schönsten Lachfältchen ins Gesicht zaubert. Ganz einfach: es ist Balsam für die Seele, so wie (zumindest für mich) ein Urlaub in nordischen Gefilden. Man kann seine Zeit kaum schöner nutzen, als sich mit diesem Buch in ein ganz besonders gemütliches Eck zurückzuziehen und Jostein Gaarders Worte aufzusaugen, und sie für eine ganz lange Weile im Herzen zu bewahren.
[Hier kommt ihr zum ausführlichen Herzensbücher-Beitrag!] 

 

Norden_08

L U K E    P E A R S O N    –    H I L D A    U N D    D E R    M I T T E R N A C H T S R I E S E

FIKTIVE NORDISCHE WILDNIS.  Hilda ist ein ganz außergewöhnliches Mädchen, nicht nur wegen ihrer blauen Haare. Sie liebt die Wildnis, in deren Mitte sie gemeinsam mit ihrer Mutter und dem kleinen Fuchshörnchen lebt (im Ernst, ich brauche so ein Fuchshörnchen! Es ist so niedlich!). Doch diese Wildnis ist gar nicht so einsam, wie Hilda immer dachte: eines Nachts wird ihre Hütte mit Steinen beworfen – von niemand anderem als dem verborgenen Volk. Die kleinen Elfenwesen fühlen sich von ihnen belästigt, und so macht sich Hilda auf die Suche nach dem Anführer der Elfen, um zu verhindern, dass sie mit ihrer Mutter in die Stadt ziehen muss. Und dann taucht auch noch ein riesenhaftes Wesen auf, das nur spät in der Nacht durch das Tal zieht, in dem Hilda wohnt…

Auch wenn es nie explizit erwähnt wird, ich stelle mir immer gerne vor, dass Hilda irgendwo im fiktiven Norden wohnt. Schließlich gibt es bei ihr auch das verborgene Volk, die kleinen Elfenwesen und Steinriesen und noch viel mehr Kreaturen und Motive aus der nordischen Mythologie! Die Comic-Reihe um die kleine, abenteuerlustige Hilda aus der Feder von Luke Pearson ist vergleichbar mit einem warmen, süßen Kakao oder einer richtig guten Tasse Tee nebst einem leckeren Gebäck. Absolutes Soulfood! Die Zeichnungen sind herrlich und es macht einen Riesenspaß, Hilda bei ihren Abenteuern zu begleiten. Dank des Gratis Comic Tags im letzten Jahr habe ich Hilda für mich entdeckt – und seitdem gibt es kein Zurück. Und, habe ich schon das Fuchshörnchen erwähnt?

Norden_02

 

Ich hoffe, ihr findet in dieser schwierigen Zeit trotzdem Momente der Ruhe und Entspannung, besinnt euch auf das Wesentliche und entdeckt ganz viele schöne Dinge wieder, für die im hektischen Alltag normalerweise vielleicht nicht so viel Platz ist. Habt ihr bestimmte Bücher, die ihr gerade jetzt empfehlen könnt? ❤

Passt auf euch auf!
Ida 

 




Weitere Beiträge aus der Kategorie ‘Idas Teekränzchen’ gefällig?

→ Dann klicke hier und du kommst zu einer Übersicht aller Teekränzchen-Beiträge auf diesem Blog. 

2 thoughts on “Idas Teekränzchen #47 | Zauber des Nordens

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.