Idas Teekränzchen · Lesevorsätze

Idas Teekränzchen #46 | 20 Bücher für 2020

Als ich letztens durch meine Beiträge gescrollt habe, ist mir etwas aufgefallen: dieses Jahr habe ich noch keine Lesevorsätze gefasst! Kollektiver Aufschrei! Fassungslosigkeit! Pures Entsetzen! Nun, alles nicht so schlimm. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich dieses Jahr ein bisschen den Druck aus dem Lesen rausnehmen möchte. Danach hat es sich seit einer Weile das eine oder andere Mal angefühlt, gerade, als ich nicht zum Lesen kam und mir meine Vorsätze in den Nacken geatmet haben. Urgh!

Vorsätze sind für mich trotzdem ein prima Ansporn, aber dieses Jahr brauche ich eine Veränderung! Also habe ich beschlossen, mich dem Trend “20 Bücher für 2020” anzuschließen, ein bisschen in meinem Bücherregal zu stöbern und mir 20 Bücher herauszusuchen, die ich in diesem Jahr richtig gerne lesen möchte. Ich musste natürlich gleich wieder ein bisschen mogeln, denn auf meiner Liste befinden sich jetzt 17 Bücher und 3 Joker! Da ich drei bestimmte Autoren habe, von denen ich dieses Jahr unbedingt etwas lesen will, ganz egal was es dann letztendlich ist, füllen sie die letzten drei Plätze der 20 Bücher für 2020 aus.



0 1 .    J o a n    H e    –    D e s c e n d a n t    o f    t h e    C r a n e 

Klappentext: Princess Hesina of Yan has always been eager to shirk the responsibilities of the crown, but when her beloved father is murdered, she’s thrust into power, suddenly the queen of an unstable kingdom. Determined to find her father’s killer, Hesina does something desperate: she engages the aid of a soothsayer—a treasonous act, punishable by death… because in Yan, magic was outlawed centuries ago.
Using the information illicitly provided by the sooth, and uncertain if she can trust even her family, Hesina turns to Akira—a brilliant investigator who’s also a convicted criminal with secrets of his own. With the future of her kingdom at stake, can Hesina find justice for her father? Or will the cost be too high?

 

0 2 .    S a m a n t h a    S h a n n o n    –    T h e    P r i o r y    o f    t h e    O r a n g e    T r e e

Klappentext: A world divided. A queendom without an heir. An ancient enemy awakens. The House of Berethnet has ruled Inys for a thousand years. Still unwed, Queen Sabran the Ninth must conceive a daughter to protect her realm from destruction – but assassins are getting closer to her door.
Ead Duryan is an outsider at court. Though she has risen to the position of lady-in-waiting, she is loyal to a hidden society of mages. Ead keeps a watchful eye on Sabran, secretly protecting her with forbidden magic.
Across the dark sea, Tané has trained to be a dragonrider since she was a child, but is forced to make a choice that could see her life unravel.
Meanwhile, the divided East and West refuse to parley, and forces of chaos are rising from their sleep.

 

0 3 .    A l a n    B r a d l e y    –    E i n e    L e i c h e    w i r b e l t    S t a u b    a u f    ( F l a v i a    d e    L u c e    # 7 )

Klappentext: Verbannt – so empfindet Flavia ihr Schicksal, als ihr Vater und ihre Tante Felicity sie auf ein Schiff nach Kanada verfrachten. Dort, in Toronto, soll sie Miss Bodycote’s Female Academy besuchen, das Mädcheninternat, an dem auch schon Flavias Mutter Schülerin war. Doch noch in ihrer ersten Nacht »in Gefangenschaft« landet ein unerwartetes Geschenk zu Flavias Füßen: eine verkohlte, mumifizierte Leiche, die aus dem Kamin in ihrem Zimmer purzelt – der Beginn einer Reihe von Nachforschungen, bei denen Flavia auf zahlreiche mysteriöse Vorkommnisse in Miss Bodycote’s stößt. Wenn es darum geht, Rätsel zu lösen, ist Flavia in ihrem Element – doch ihre wahre Bestimmung soll erst noch enthüllt werden …

 

0 4 .    J u l i e t    M a r i l l i e r    –    D i e    T o c h t e r    d e r    W ä l d e r

Klappentext: »Du wirst herausfinden, was zu tun ist, Tochter der Wälder – durch Verrat und Verlust und durch viele Prüfungen …«
Im 9. Jahrhundert nach Christus müssen die keltischen Fürsten ihr Land gegen den Ansturm der Briten verteidigen. Fern der Schlachtfelder wächst Sorcha als jüngste Tochter der Herren von Sevenwaters auf. Das behütete Leben findet ein jähes Ende als ein Fluch ihre sechs Brüder trifft. Sorcha ist die Einzige, die sie retten kann – doch dafür muss sie mehr aufgeben als sie sich jemals hätte vorstellen können …

 

0 5 .    K i t    d e    W a a l    –    M e i n    N a m e    i s t    L e o n

Klappentext: Leon ist neun und ziemlich dunkelhäutig, sein Halbbruder Jake dagegen ganz blond und erst sechs Monate alt. Als ihre Mutter Carol mal wieder richtig Pech mit einem Kerl hat, bleibt sie einfach im Bett liegen. Und Leon muss sich um Jake kümmern, ihn wickeln, etwas zu Essen besorgen. Das fliegt natürlich irgendwann auf, das Sozialamt schaltet sich ein. Es bringt die beiden Jungs erst einmal bei Pflegemutter Maureen unter: übergewichtig, rothaarig, etwas nah am Wasser gebaut – man muss sie schon ein bisschen kennenlernen, um zu merken, was für ein riesengroßes Herz Maureen hat. Bald findet sich auch eine richtige Adoptivfamilie. Allerdings nur für Jake, denn der ist ja klein und blond. Leon weiß nicht mehr ein und aus vor Schmerz. Und er fasst einen Plan. Einen gefährlichen Plan, in diesem heißen Londoner Sommer 1981 …

 

0 6 .    D e b o r a h    H a r k n e s s    –    A    D i s c o v e r y    o f    W i t c h e s

Klappentext: Deep in the stacks of Oxford’s Bodleian Library, young scholar Diana Bishop unwittingly calls up a bewitched alchemical manuscript in the course of her research. Descended from an old and distinguished line of witches, Diana wants nothing to do with sorcery; so after a furtive glance and a few notes, she banishes the book to the stacks. But her discovery sets a fantastical underworld stirring, and a horde of daemons, witches, and vampires soon descends upon the library. Diana has stumbled upon a coveted treasure lost for centuries-and she is the only creature who can break its spell.

 

0 7 .    J o s t e i n    G a a r d e r    –    S o p h i e s    W e l t

Klappentext:  Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung.

 

0 8 .    A n t h o n y    D o e r r    –    A l l    t h e    L i g h t    W e    C a n n o t    S e e

Klappentext: Marie-Laure lives in Paris near the Museum of Natural History, where her father works. When she is twelve, the Nazis occupy Paris and father and daughter flee to the walled citadel of Saint-Malo, where Marie-Laure’s reclusive great uncle lives in a tall house by the sea. With them they carry what might be the museum’s most valuable and dangerous jewel.
In a mining town in Germany, Werner Pfennig, an orphan, grows up with his younger sister, enchanted by a crude radio they find that brings them news and stories from places they have never seen or imagined. Werner becomes an expert at building and fixing these crucial new instruments and is enlisted to use his talent to track down the resistance. Deftly interweaving the lives of Marie-Laure and Werner, Doerr illuminates the ways, against all odds, people try to be good to one another.

 

0 9 .    K a t e    A t k i n s o n    –    D i e    U n v o l l e n d e t e 

Klappentext: Was wäre, wenn man sein Leben wieder und wieder leben könnte, bis man schließlich alles perfekt gemacht hätte? Wäre man dann ein glücklicher Mensch? Ursula Todd ist eine für ihre Zeit ganz besondere Frau: unabhängig, modern, realistisch. Mit Humor begegnet sie nicht nur ihrer skurrilen Familie, sondern auch den seltsamen Ereignissen in ihrem Leben. Wie jeder erlebt sie Situationen, in denen sie sich fragt: Was wäre, wenn? Was wäre geschehen, wenn sich ihre Teenagerliebe erfüllt hätte? Was wäre geschehen, wenn sie studiert hätte? Oder was wäre aus ihr geworden, wenn sie nicht in England, sondern in einem anderen Land aufgewachsen wäre? Wäre ihr Leben schrecklicher oder besser verlaufen? Doch anders als anderen Menschen bleibt es für Ursula nicht bei diesen Fragen. Ihr ist es gegeben, ihr Leben immer wieder zu korrigieren und damit jeden Fehler zu beseitigen. Dennoch erlebt sie Verlust, Verrat, Krieg und Tod. Was also soll diese Gabe? Ist es überhaupt möglich, sein Leben fehlerlos zu leben?

 

1 0 .    H e r m a n n    H e s s e    –    H e u m o n d

Klappentext: Der zweite Band der Sämtlichen Erzählungen versammelt in chronologischer Folge die Geschichten, die Hesse neben den frühen Romanen Peter Camenzind und Unterm Rad in seinem 26. bis 28. Lebensjahr geschrieben hat. Nur etwa die Hälfte davon findet sich in den von ihm selbst herausgegebenen Erzählbänden, die anderen Schilderungen erschienen in Zeitungen und Zeitschriften. Erste Liebesgeschichten wie Hans Amstein, Die Marmorsäge, Der Lateinschüler und Heumond stehen neben Erlebnisberichten von Hesses Schlosserlehre (1894/95) in seinem Heimatstädtchen Calw.

 

1 1 .    C a r l o s    R u i z    Z a f ó n    –    D e r    S c h a t t e n    d e s    W i n d e s

Klappentext: Daniel Semperes Leben im grauen Barcelona der Nachkriegszeit erfährt eine drastische Wende, als er die Schicksalsbahn eines geheimnisvollen Buches kreuzt. Er gerät in ein Labyrinth abenteuerlich verknüpfter Lebensläufe, und es ist, als wiederhole sich vergangene Geschichte in seinem eigenen Leben. Die Menschen, denen er bei seiner Suche nach dem verschollenen Autor begegnet, die Frauen, in die er sich verliebt – sie alle scheinen Figuren in einem großen Spiel, dessen Fäden erst ganz am Schluß sichtbar werden.

 

1 2 .    C e c i l i a    R e e s    –    D e r    N a r r    u n d    d a s    M ä d c h e n

Klappentext: Als William Shakespeare Violetta und ihrem Narren Feste das erste Mal begegnet, ist er fasziniert: Sie kommen aus dem fernen Land Illyrien und wurden nach der Eroberung durch die Venezianer aus ihrer Heimat vertrieben. Augenblicklich ahnt er, was für ein dramatischer Stoff sich ihm bietet – und verstrickt sich immer tiefer in die gefährliche Geschichte der beiden. Der verräterische Priester Malvolio hat ihrem Land den heiligen Schatz entwendet, und nur mit ihm kann Violetta rechtmäßigen Anspruch auf den Thron erheben.

 

1 3 .    J u l i    Z e h    –    L e e r e    H e r z e n

Klappentext: Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, “Die Brücke”, die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der “Brücke” steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.

Als die “Brücke ” unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr…

 

1 4 .    J o h n    I r v i n g     –    G a r p    u n d    w i e    e r    d i e    W e l t    s a h 

Klappentext: Die Welt des Schriftstellers Garp ist bevölkert von Lehrern und Huren, Spießern und Randexistenzen, Verlagslektoren und Mördern, Transsexuellen und Sittenstrolchen, Männern, Frauen und Kindern – grotesk, brutal, banal, perfide. Ein Pandämonium: unsere Welt. Diese Geschichte ist so absurd, so komisch, so tränentreibend, so kühl und sachlich, so wirklich und genau, dass man das Buch nicht mehr loswird.

 

1 5 .    S t e p h a n i e    G a r b e r    –    C a r a v a l

Klappentext: Scarlett Dragna has never left the tiny island where she and her sister, Tella, live with their powerful, and cruel, father. Now Scarlett’s father has arranged a marriage for her, and Scarlett thinks her dreams of seeing Caraval—the faraway, once-a-year performance where the audience participates in the show—are over.
But this year, Scarlett’s long-dreamt-of invitation finally arrives. With the help of a mysterious sailor, Tella whisks Scarlett away to the show. Only, as soon as they arrive, Tella is kidnapped by Caraval’s mastermind organizer, Legend. It turns out that this season’s Caraval revolves around Tella, and whoever finds her first is the winner.
Scarlett has been told that everything that happens during Caraval is only an elaborate performance. Nevertheless she becomes enmeshed in a game of love, heartbreak, and magic.

 

1 6 .    L e s l y e    W a l t o n    –    T h e    S t r a n g e    a n d    B e a u t i f u l    S o r r o w s    o f    A v a    L a v e n d e r

Klappentext: Foolish love appears to be the Roux family birthright, an ominous forecast for its most recent progeny, Ava Lavender. Ava—in all other ways a normal girl—is born with the wings of a bird.

In a quest to understand her peculiar disposition and a growing desire to fit in with her peers, sixteen-year old Ava ventures into the wider world, ill-prepared for what she might discover and naïve to the twisted motives of others. Others like the pious Nathaniel Sorrows, who mistakes Ava for an angel and whose obsession with her grows until the night of the Summer Solstice celebration.
That night, the skies open up, rain and feathers fill the air, and Ava’s quest and her family’s saga build to a devastating crescendo.

 

1 7 .    M a t t    H a i g    –    H o w    t o    S t o p    T i m e 

Klappentext: Tom Hazard has just moved back to London, his old home, to settle down and become a high school history teacher. And on his first day at school, he meets a captivating French teacher at his school who seems fascinated by him. But Tom has a dangerous secret. He may look like an ordinary 41-year-old, but owing to a rare condition, he’s been alive for centuries. Tom has lived history–performing with Shakespeare, exploring the high seas with Captain Cook, and sharing cocktails with Fitzgerald. Now, he just wants an ordinary life.
Unfortunately for Tom, the Albatross Society, the secretive group which protects people like Tom, has one rule: Never fall in love. As painful memories of his past and the erratic behavior of the Society’s watchful leader threaten to derail his new life and romance, the one thing he can’t have just happens to be the one thing that might save him. Tom will have to decide once and for all whether to remain stuck in the past, or finally begin living in the present.

 

1 8 .    P e r    P e t t e r s o n

Letztes Jahr habe ich Per Petterson mit “Pferde stehlen” für mich entdeckt, seitdem habe ich von ihm einen weiteren Roman, “Nicht mit mir”, gelesen und nun stehen drei weitere Romane von ihm bereit: “Männer in meiner Lage”, “Kielwasser” und “Ich verfluche den Fluss der Zeit”.

 

1 9 .    M a r g a r e t    A t w o o d

Die gute Mrs. Atwood begleitet mich jetzt schon seit einigen Jahren, und auch dieses Jahr habe ich mit “The Heart Goes Last” ja eigentlich schon eines ihrer Bücher gelesen… aber man kann nie genug Margaret Atwood auf seiner Leseliste haben! Die momentane Lektüreauswahl besteht aus “Hexensaat”, “Cat’s Eye”, “Doors”, “The Robber Bride” und “Verletzungen”.

 

2 0 .    S t e p h e n    H a w k i n g

Genau zwei Bücher besitze ich von Stephen Hawking, und ich habe die Absicht, alle beide in diesem Jahr zu lesen! Dabei handelt es sich um “Eine kurze Geschichte der Zeit” und “Eine wunderbare Zeit zu leben”.

 



Das sind sie, meine 20 Bücher für 2020!
10 Monate bleiben mir noch, um diese 20 wunderbaren Bücher in meinem Lesestapel unterzubringen. Nun bleibt die Qual der Wahl: mit welchem Buch soll ich beginnen? Verratet mir doch, ob sich eines eurer Lieblingsbücher unter meinen gewählten 20 befindet, oder welches ihr selbst unbedingt noch lesen möchtet.

Passt gut auf euch auf,
Ida ♥

8 thoughts on “Idas Teekränzchen #46 | 20 Bücher für 2020

  1. Meine liebste Ida ♥
    Ich drücke dir alle Daumen der Welt, dass du die Challenge für dich gänzlich ohne Druck bestehen wirst! Mir sind direkt zwei Bücher aufgefallen auf deiner Liste. Und zwar dümpelt LEON auch bei mir auf dem SuB rum, schon ewig, und ich wette, ich befreie ihn endlich, wenn du ihn auch in die Hand genommen ast!

    Und … OH MEIN GOTT du hast mein Lieblingsbuch auf der Liste! Die Unvollendete von Kate Atkinson finde ich so überragend toll, sympathisch, schmerzhaft, rätselhaft und ich liebe Ursula einfach ♥ Und Teddy. Ihren Bruder. Und dabei lege ich dir gleich noch Buch 21 ans Herz “Glorreiche Zeiten” befasst sich dann nämlich mit Teddy und es ist ebenso schön und toll und ja! ♥♥♥ Ich hoffe, du wirst es lieben!

    Liked by 1 person

    1. Liebste Gabriela! ❤
      Aaaah das schreit nach einem BuddyRead zu "Mein Name ist Leon"! 😀 Wir werden's neben all den Trilogien schon unterbringen! 😀

      JAAAA die Unvollendete steht schon ZU lange im Regal, und ich möchte meinen, seitdem ich damals deine Rezension gelesen habe! ❤ Und das ist schon viel zu lange her, also musste es natürlich auf die Liste. (Und Glorreiche Zeiten steht jetzt auf dem heimlichen 21. Platz, chrm chrm.) Merci dafür 😀

      Liked by 1 person

      1. 😀 Ich find es zu toll, wie viele Gemeinsamkeiten wir beim Lesen immer wieder entdecken ♥ Ich bin defintiv bei Leon dabei 😀 (Vllt sollte man bei der Chefetage eifnach mal Leseurlaub erbitten, das würde vieles so viel besser machen) ♥

        Liked by 1 person

  2. Alles Gute für deinen Vorsatz, liebe Ida! Ich hab mir überlegt, ob ich neben meinem generellen Leseziel dieses Jahr vielleicht jeden Monat ein von von Agatha Christie von meinem SuB befreien sollte. Ich hab ein paar angesammelt. Auf der anderen Seite bin ich mir nicht sicher, ob mich das wieder zu sehr einspannt. Ich bin mit diesen Büchervorsetzen einfach nicht so gut. ❤

    Liked by 1 person

    1. Vielen Dank! ❤ Das klingt nach einem richtig spannenden Leseziel! Agatha Christie hat mich bisher zumindest noch kein einziges Mal enttäuscht, ich denke, da kann man nichts falsch machen. 😉 Wenn dir das allerdings mit einem Buch pro Monat zu einschränkend ist, könntest du einen 2-Monats-Takt anpeilen. Das nimmt dem Ganzen dann eventuell den Druck. 🙂 ❤

      Liked by 1 person

  3. Hallo, Ida!
    Mensch, ich war schon viel zu lange nicht mehr auf deinem Blog, jetzt muss ich erstmal so Einiges nachholen. 🙂 Deine Lesevorsätze für dieses Jahr waren auf jeden Fall ein super Punkt zum starten. Ich finde es super, dass du The Priory of the Orange Tree und All The Light We Can Not See lesen möchtest! Die stehen bei mir auch schon digital im Bücherregal und ich freu mich sehr auf sie. Berichte dann auf jeden Fall darüber, wie sie dir gefallen haben, wenn du sie gelesen hast, ja? 🙂

    Liked by 1 person

    1. Hi du!
      Ich kenn’s nur zu gut! :’D Eigentlich ist momentan die beste Zeit, um einen richtig dicken Wälzer wie ‘The Priory of the Orange Tree’ zu beginnen! Ich freu mich schon richtig darauf – und wenn ich fertig bin, gibt’s bestimmt ne Rezension dazu. ❤

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.