Idas Leseprojekte · Im Rausch der Trilogien

Im Rausch der Trilogien | Katherine Arden – Die Winternacht-Trilogie

Jeder von uns kennt dieses eine Zauberwort,

das uns ein ums andere Mal in aufregende, neue Welten entführt, uns wieder und wieder Seite an Seite mit Helden und Bösewichten kämpfen lässt, mit Druckerschwärze gefesselt auf Papier. Ja, liebe Freunde, das magische Wort, von dem ich spreche, lautet Trilogie.

Über die Spanne von drei Bänden befindet man sich im Sog einer Geschichte, deren Protagonisten und Geschehnisse sich innerhalb der Trilogie immer weiterentwickeln, sowohl zum Guten als auch zum Schlechten. Nach jedem Band kann man als Leser aufatmen und zugleich aufgeregt sein, denn die Geschichte geht weiter! Bis zum dritten und finalen Band, der den Ausgang der Geschichte endgültig entscheidet. Jedes Mal ist es ein Fest, ein Rausch, dem man sich nicht entziehen kann.

Und weil wir uns immer wieder gern in diesen Rausch der Trilogien stürzen, haben Gabriela vom Buchperlenblog und ich uns eine Beitragsreihe ausgedacht, in der wir euch jeweils eine Trilogie vorstellen werden.


Letztes Jahr haben wir euch insgesamt vier Trilogien vorgestellt: “Die Wolkenvolk Trilogie” und “Die Merle-Trilogie” aus der Feder des deutschen Fantasy-Autors Kai Meyer, sowie “Die Passage-Trilogie” von Justin Cronin und “Die Illuminae-Akten” von Jay Kristoff und Amie Kaufman.

Im neuen Jahr starten wir passend zu den kalten Temperaturen mit unserer Reise ins bitterkalte Russland. Ihr solltet euch also auf jeden Fall warm anziehen, denn morgen nimmt euch Gabriela mit in ein Russland des 20. Jahrhunderts, in dem ein sowjetischer Staatssicherheitsagent eine Mordserie an Kindern aufdecken muss. Heute jedoch steigen wir zunächst auf einen mit Fellen ausgekleideten Schlitten und sausen durch ein winterliches Russland des 14. Jahrhunderts, in dem verschiedene Glauben aufeinanderprallen und nur ein einzelnes Mädchen in der Lage ist, alles zu verändern.

Begleitet uns auch im Jahr 2020 bei unserem Rausch der Trilogien!



 

Bear_Nightingale_01

 

K A T H E R I N E    A R D E N    –    D I E    W I N T E R N A C H T – T R I L O G I E

“Do you still wish to be a traveler, Vasilisa Petrovna?” he returned, only.
Vasya thought of the archer, the whine of his arrow, the grime on her skin, the killing cold, the terror of being ill and alone in the wilderness. She thought of sunsets and golden towers and of a world no longer bounded by village and forest.
“Yes,” she said.

Katherine Arden | The Girl in the Tower | p. 91

 

In einer stürmischen Novembernacht erblickt Vasilisa Petrovna die Welt. Ihre Mutter soll ihre Geburt nicht überleben, und die kleine Vasilisa, von allen nur Vasya genannt, wird gemeinsam mit ihren vier älteren Geschwistern von ihrem Vater Pyotr Vladimirovich und der Amme Dunya großgezogen. Vasya ist ein Wirbelwind, ein Freigeist, und sie verbringt den Großteil ihrer Kindheit in ungezähmter Wildheit in den Wäldern Russlands, die ihr Dorf von allen Seiten umgeben. Vasya merkt schnell, dass sie die einzige ist, die die chyerti, die kleinen Dämonen aus den Geschichten ihrer Amme sehen kann, diese unheimlichen Wesen, die sich im Ofen und in den Ställen verstecken, die im See auf Beute lauern oder lässig in den Bäumen sitzen und Wanderer vom Weg abbringen. Doch dann kehrt Vasyas Vater von seiner Reise nach Moskau mit einer neuen Mutter für die Kinder zurück, und alles ändert sich. Denn seine Braut Anna Ivanovna folgt streng dem christlichen Glauben und ist entsetzt von ihrer Stieftochter, die in ihrem Wesen eher einem Kobold ähnelt als einem Mädchen aus gutem Hause. 

Und Vasya erkennt, dass die Geschichten, denen sie früher so andächtig gelauscht hat, eine Wahrheit in sich tragen, die so viel größer ist als das, was der strenge Glaube ihrer Stiefmutter und die Predigten des neuen Priesters ihr vorgeben will. Sind also all die Geschichten von den Dämonen wahr? Auch die Geschichte vom gefürchteten Winterkönig, derjenigen Kreatur, die den Tod unter die Menschen bringt? Und was bedeutet das für sie selbst? Vasya wird es herausfinden… 

Bear_Nightingale_10

Die Winternacht-Trilogie habe ich Anfang 2019 begonnen und Ende des Jahres ausgelesen – und noch jetzt bin ich völlig erfüllt von dieser wahrlich fulminanten Trilogie, die russische Sagen, Legenden und Folklore in sich vereint und daraus etwas ganz Neues schafft. Es ist ein düsteres Wintermärchen, das unfassbar viel zu bieten hat. Denn während man Vasya im ersten Band, “The Bear and the Nightingale”, vom Kleinkind zur jungen Frau heranwachsen sieht und miterlebt, wie sie die Welt der Dämonen entdeckt und zu verstehen lernt,  befindet sie sich im zweiten Band, “The Girl in the Tower”, schon in Moskau, zu ihrer eigenen Sicherheit verkleidet als ein Junge. Ein Krieg bahnt sich an, und obwohl niemand, der nicht Vasyas Gabe besitzt, es sehen kann, tobt bereits ein weiterer Krieg: der zwischen der Kirche und den Dämonen, die seit jeher das Zuhause ihrer Herren schützen und nun, da die Kirchglocken immer lauter läuten und sich die Predigten der Priester immer tiefer in die Herzen der Menschen nisten, langsam aber sicher verblassen. 

‘It is going to end,’ Vasya thought. ‘One day. This world of wonders, where steam in a bathhouse can be a creature that speaks prophecy. One day, there will be only bells and processions. The chyerti will be fog and memory and stirrings in the summer barley.’
– The Girl in the Tower, p. 198

Der Konflikt zwischen Kirche und uralter Magie, der Kampf großer Mächte um die regierende Oberhand über Russland und Vasyas eigene Bemühungen, die Welt der Menschen mit denen der chyerti zu vereinen gipfelt im dritten Band, “The Winter of the Witch” in ein grandioses Finale. Katherine Arden bleibt dabei ihren Charakteren bis zur letzten Seite treu und spinnt aus alten russischen Mythen und politischen Intrigen aus dem 14. Jahrhundert in Russland ein Märchen, das so magisch und zauberhaft wie düster und grausam ist. Die Winternacht-Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblings-Trilogien, weil sie so ehrlich ist und glaubhaft und einen mitten ins Herz trifft, ohne dabei kitschig zu werden. Ein unglaublicher Dreiteiler, der sich am schönsten in der kalten Jahreszeit liest, wenn der Winterwind heult und man in der kalten Abendluft Dinge zu erspähen scheint, die es doch so gar nicht geben kann. Oder etwa doch…?

Und es bleibt spannend und bitterkalt!

Denn morgen lässt euch die Leo-Demidow-Trilogie, die euch Gabriela in ihrem Beitrag vorstellt, bestimmt das Blut in den Adern gefrieren. Besucht also unbedingt ihren Blog, um auch im neuen Jahr in den vollen Genuss unseres Trilogien-Rausches zu kommen!

 



A n g a b e n    z u    d e n    e i n z e l n e n    B ü c h e r n    d e r    W i n t e r n a c h t – T r i l o g i e :

Autor:     Katherine Arden
Titel:
1. Band:   The Bear and the Nightingale
2. Band:   The Girl in the Tower
3. Band:   The Winter of the Witch
Verlag:    Del Rey / Penguin Press
Jahr der Veröffentlichung: 2017 – 2019
Seiten:     419 / 360 / 372
Genre:     [Historical Adult Fantasy/ Adventure /Russian Folklore and Fairy Tales]

 



Im Rausch der Trilogien – Das Russland-Special:

13.01.20    Ida:  Katherine Arden – Die Winternacht-Trilogie
14.01.20    Gabriela: Tom Rob Smith – Die Leo-Demidow-Trilogie
15.01.20    Ida:  Die uralte Magie der Chyerti
16.01.20    Gabriela: Im Würgegriff der Revolution
17.01.20    Ida: Lasst uns ein Spiel spielen…
17.01.20    Gabriela: Russisch Roulette

7 thoughts on “Im Rausch der Trilogien | Katherine Arden – Die Winternacht-Trilogie

  1. Liebste Ida ♥
    Da ist er schon, der neue Rausch! Ich freu mich so unbändig, dass diese Trilogie dich so so sehr in ihren Bann reißen konnte, und noch mehr freue ich mich auf die Fortsetzungen, wenn sie denn dann auch bei uns angelangt sind. Eine fantastische Reihe, bei der ich schon sehnsüchtig auf deinen nächsten Beitrag warte ♥

    Liked by 1 person

    1. Liebste Gabriela! ❤
      Meine Güte, mit viel Verzögerung, aber wir haben es tatsächlich geschafft, und ich könnte ehrlich nicht glücklicher sein. 🙂 So eine tolle Reihe! Ich drücke alle meine Daumen (und Zehen!), damit die deutsche Ausgabe bald im Handel ist und du die Reise mit Vasya fortsetzen kannst. 🙂 Ich bin so gespannt auf deinen morgigen Beitrag! ❤

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.