Idas Teekränzchen · Lesemarathon

Idas Teekränzchen #38 | 7 Tage, 8 Bücher – Reading Rush 2019 Fazit

So schnell war dann tatsächlich die eine Woche rum, in der der Reading Rush 2019 stattfand – und was für eine leseintensive Woche das war!

Ihr Lieben, letzte Woche fand vom 22. Juni bis zum 28. Juni ein weltweiter Lesemarathon statt – gehostet von Ariel Bissett und Raeleen Lemay. In meinem letzten Teekränzchen [hier] habe ich euch bereits davon berichtet, und heute geht’s ans Eingemachte – nämlich  ans Fazit zu dem einwöchigen Readathon. Macht es euch wie immer bequem, ich werde euch jetzt nämlich ein wenig bequatschen und von meiner lesereichen Woche erzählen. ❤

Über einen Zeitraum von sieben Tagen habe ich es geschafft, 8 Bücher zu lesen, und damit insgesamt 1817 Seiten.

ReadingRush2019_Stats1

Außerdem gab es ja die von mir so heiß herbeigesehnten Badges, die man für jede erfüllte Lesechallenge erhielt; obwohl diese Badges dann offenbar dafür verantwortlich waren, dass die Seite kaum noch geladen hat. Aber am Ende hat dann trotzdem alles wunderbar funktioniert, und ich habe tatsächlich ALLE Badges holen können, die ich mir zu Beginn des Lesemarathons vorgenommen hatte. Aber seht selbst:

ReadingRush2019_Stats2

Aber mit welchen Büchern habe ich mir die Badges denn überhaupt ‘erarbeitet’?Beim letzten Mal habe ich euch erzählt, welche Bücher ich mir für welche Challenges ausgesucht habe. Da es jetzt ein bisschen langweilig wäre, alles noch einmal aufzulisten, steigen wir kurz in die Zeitmaschine und schauen einfach mal, was ich pro Tag so lesen durfte.



TAG 1

Am ersten Tag des Lesemarathons habe ich mir direkt die Challenge ‘Read and watch a book to movie adaptation’ vorgeknöpft und das Buch ’13 Reasons Why’ von Jay Asher gelesen. 288 Seiten später war ich absolut gespannt auf die dazugehörige Netflix-Serie, schließlich war das Buch schon SO, SO gut – da kann es ja nur gut werden! Hm. Dachte ich. Nach drei Stunden (!) aka. 3 Folgen der Buchadaption war ich frustriert und unglaublich enttäuscht. Das Buch hat besonderen Wert darauf gelegt, das Thema Mobbing und Selbstmord auf so einfühlsame Art und Weise darzustellen. Die ganze Message war: Gib Acht auf das, was du tust und sagst, denn selbst die kleinsten Dinge können Auswirkungen auf einen anderen Menschen haben. Worum es in der Serie ging: eeeh.. Rache? Excuse me, aber ich war nicht besonders begeistert, und ich werde die Serie nicht weiterschauen. Dafür hat mir das Buch einfach zu gut gefallen.

Um mich ein bisschen abzureagieren, habe ich es mir mit dem Comic ‘Hilda und der Mitternachtsriese’ von Luke Pearson gemütlich gemacht – und mir damit glatt den Badge (der Badge? Das Badge? Wat denn nu?) für die Challenge ‘Read a 5 Star book’ geschnappt. Und es hat prima funktioniert, denn Hilda ist einfach cool und ihre Welt ist magisch und lustig – und ich möchte gern ein Fuchshörnchen adoptieren, wenn das möglich wäre. Bitte danke. [Und dann hab ich mich erst recht geärgert, denn Hildas Abenteuer gibt es ebenfalls als Serie auf Netflix… oh well. :D]

 



TAG 2

Am zweiten Tag habe ich mich komplett der magischen Welt von Irena Brignulls ‘Die Prophezeiung der Hawkweed’ gewidmet. Die Geschichte der zwei bei ihrer Geburt vertauschten Mädchen, von denen eine davon eine Hexe ist, hat mich wunderbar unterhalten. Auch wenn mich der erste Absatz des Prologs nicht so wirklich überzeugen wollte, konnte es der Rest des Buches aber allemal. Ich meine, hört euch das an:

Die zwei Mädchen kamen zur Welt, als die Uhren Mitternacht schlugen. Während die winzigen Kinder aus dem Bauch ihrer Mütter glitten, nass und klebrig, mit geballten Fäustchen und geschlossenen Augen, die Gesichter zerknautscht von der Mühsal der Geburt, verschwand der Vollmond hinter einer düsteren Wolke, und draußen im Wald wurde der Himmel schwarz. Eine Fledermaus stürzte im Flug leblos zu Boden, und ein Silberlachs trieb tot auf dem Fluss. Schnecken verdorrten in ihren Häusern, Motten zerfielen im Nachtwind zu Staub, und eine Eule fraß ihre Jungen. Der Zauber war gewirkt.

Ich weiß, gruselig! Aber es ist ein tolles Buch, und mit dem unglaublich schönen Cover konnte ich auch gleich noch die Challenge ‘Read a book with purple on the cover’ abhaken.



TAG 3

Die Mitte der Woche verbrachte ich mit dem relativ schmalen Band ‘Der alte Mann und das Meer’ von Ernest Hemingway. Eine sehr berührende Geschichte über einen alten Fischer und das, was im Leben wirklich wichtig ist, die ich hauptsächlich vor der Arbeit, auf dem Weg dorthin, während der Mittagspause und auf dem Heimweg gelesen habe. Da ich dieses Buch schon letztes Jahr hatte lesen wollen (ehem), bekam ich dafür den Badge für die Challenge ‘Read a book you meant to read last year’.

ReadingRushFazit_03

 



TAG 5

Nee, ich habe mich nicht verzählt, aber wir überspringen einfach ganz gekonnt Tag 4, an dem ich zwei Bücher parallel begonnen (und nicht beendet) habe und beginnen an Tag 5, dem Tag, an dem ich beide beendete. 😀

An Tag 4 bin ich mit der märchenhaften Erzählung ‘The Mermaid’ von meiner all-time-favourite-Autorin Christina Henry in den Tag gestartet. Darauf habe ich mich im Vorfeld auch deshalb so gefreut, weil ich es als Buddyread mit Gabriela vom Buchperlenblog gelesen habe – und der Austausch mit ihr hat mir jede einzelne Lesestunde versüßt. Und auch wenn das Buch ein bisschen schwächer war als von mir erwartet, hat es unglaublich viel Spaß gemacht. Mit dieser ausgelesenen Geschichte habe ich auch die Challenge ‘Read a book with a non-human main character’ erfüllt, denn bei ‘The Mermaid’ geht es schließlich um, nun ja,  eine Meerjungfrau. 😀

Meine weitere Lesebegleitung über die zwei Tage hinweg war ‘The Ocean at the End of the Lane’ von Neil Gaiman. Mit Gaiman kann man generell NIEMALS etwas falsch machen, aber das Buch hat mich dann doch auf eine Weise berührt, die ich gar nicht beschreiben kann. Ich mochte Lettie sehr – und die melancholische Stimmung, die in der Geschichte allgegenwärtig war. Und weil das Buch auch noch passenderweise mehr als 5 Wörter im Titel hat, konnte ich damit auch die Challenge ‘Read a book with over 5 words in the title’ erfüllen.



TAG 6

Tag 6, der vorletzte Tag! Zum Frühstück habe ich das herrlich illustrierte Buch ‘Das Klagelied des Meeres’ von Victoria Frances gelesen, eine wahnsinnig traurige Geschichte mit den atemberaubenden Zeichnungen von Victoria Frances. Und da ich diese Buchperle morgens am Küchentisch begonnen und dort auch beendet habe, gab’s dafür den Badge zur Challenge ‘Read a book in the same spot the whole time’. 

Eiiiigentlich war ja für diese Challenge ‘Obsidio’ von Kaufman und Kristof (der dritte Teil der Illuminae Files) geplant – und der Sessel als konstanter Leseort! Aber da ich am vorletzten Tag des Lesemarathons mit Obsidio nicht besonders weit vorangekommen bin (auf dem Weg zur Arbeit etc.), habe ich es für die Zeit des Readathons pausiert und danach wieder aufgenommen, um sicherzustellen, dass ich die letzte der noch ausstehenden Challenges mit einem anderen Buch erfüllen kann. Wenn es um zu gewinnende Badges geht, bin ich knallhart! 😀



TAG 7

Und so begann also der letzte Tag des Reading Rush mit einem Buch, das ich gänzlich wegen des Covers gekauft habe und bei dem ich SO sehr gehofft hatte, dass die Geschichte genauso schön ist wie das Cover: ‘An Enchantment of Ravens’ von Margaret Rogerson. Ich kann euch gar nicht beschreiben, wie froh ich war, als sich rausgestellt hat, dass das Buch tatsächlich absolut großartig ist. Ich liebe Rogersons Humor, all die witzigen Stellen in dem Buch, bei denen ich tatsächlich laut lachen musste. Ein richtig gutes Buch! Über den Tag verteilt habe ich es also gelesen, und da mir nur noch ein einziges Badge fehlte, wollte ich das Buch unbedingt am selben Tag beenden.
Und obwohl ich ‘An Enchantment of Ravens’ um 30 Minuten nach Mitternacht ausgelesen habe, zählt es für mich trotzdem noch zum selben Tag. Ich meine, come on! 😀 Und so war auch der, die, das letzte Badge für die Challenge ‘Read an author’s first book’ mein. Und der Reading Slump, der sich angebahnt hat? Nun, davon habe ich während der vergangenen Woche wirklich so gar nichts gemerkt. ❤



 

ReadingRush_03

Jetzt erzählt mal, habt ihr denn am Reading Rush teilgenommen? Und wenn ja, wieviele Bücher konntet ihr von eurem Stapel ungelesener Bücher befreien? War ein 5-Sterne-Buch dabei? So viele Fragen! 😀 ❤

9 thoughts on “Idas Teekränzchen #38 | 7 Tage, 8 Bücher – Reading Rush 2019 Fazit

  1. Liebste Ida! ♥
    Ich finde es immer noch unglaublich toll, wie viele viele Bücher du in dieser Woche geschafft hast! Und ich musste gerade sehr schmunzeln, als ich das Klagelied des Meeres entdeckt habe 😀 Dieses Schmuckstück!
    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf unseren nächsten Buddyread ♥

    Liked by 1 person

    1. Liebste Gabriela! ❤
      Ich kann es im Grunde selber kaum glauben. 😀 Ich habe aber auch die Vermutung, dass es insgeheim nicht mit rechten Dingen zugegangen ist! 😀
      Ich bin richtig froh, dass ich es dank dir wieder entdeckt habe und ein weiteres Mal in die Geschichte eintauchen konnte. 🙂 Da hat man solche Schmuckstücke im Regal sitzen, die müssen doch viel öfter ans Tageslicht geholt werden! ❤
      Ooooh ich freu' mich auch schon auf den nächsten Buddyread! Und ich verspreche hoch und heilig, dass ich dann ohne Reading Rush auch keinen Grund habe, lesetechnisch vorzupreschen. 😀 ❤

      Liked by 1 person

  2. Liebe Ida,
    das ist wirklich total beeindruckend! Du hast in der einen Woche mehr gelesen als ich im gesamten Juli 😀
    Das ist der absolute Wahnsinn! Es freut mich ganz doll, dass du alle dir vorgenommenen Badgets bekommen hast und du so einen erfolgreichen Reading Rush hattest ❤
    Alles Liebe
    Janika

    Liked by 1 person

    1. Hallo liebe Janika ❤

      Ich hab das Gefühl, dass ich quasi schon mal 'vor-gelesen' habe, für den kleinen Lesestapel im August. 😀 Aber ich bin auf jeden Fall sehr glücklich, dass ich – bis auf eines – alle Bücher von meinem Reading-Rush-tbr auslesen konnte. 🙂 Und ich bin sicher, dass dein Lesemonat Juli trotzdem schön war – egal, wie viele Bücher du gelesen hast. ❤

      Liebste Grüße,
      Ida

      Liked by 1 person

  3. Liebe Ida,

    wow, 8 Bücher an 7 Tagen?! Ich bin momentan froh, wenn ich ein Buch pro Woche schaffe. Vielleicht muss ich auch mal an einem Readathon teilnehmen, um mir ganz bewusst ein paar Tage jede freie Minute fürs Lesen freizuhalten.
    Auf jeden Fall waren mal wieder einige interesannte Bücher dabei, die ich mir mal genauer anschauen werde.

    Liebe Grüße
    Ricy

    Liked by 1 person

    1. Liebe Ricy,

      Jaaa ich weiß! 😀 Es war echt toll, sich einmal eine ganze Woche nur fürs Lesen zu reservieren. ❤
      Und ich bin auch froh, dass mich kein einziges der Bücher auf meiner Leseliste enttäuscht haben, und das mich eine Woche lang durchweg tolle Geschichten begleitet haben. 🙂 So ein Lesemarathon ist schon was Schönes – vor allem, wenn man eine ganze Woche Zeit hat, und nicht nur 24 Stunden.

      Liebste Grüße,
      Ida

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.