Idas Teekränzchen · Lesevorsätze

Idas Teekränzchen #34 | Halfway there – Lesevorsätze 2019

Ich weiß noch, wie ich im Januar an meinem Schreibtisch saß und in meinem Kalender eintrug: “Im Juni Beitrag planen: Update Lesevorsätze”, und da schien der Sommer noch so weit weg. Ich erfreute mich am (zugegeben spärlichen) Schnee und konnte es trotzdem kaum erwarten, dass alles aufs Neue erblüht. Und jetzt sind wir bereits in der zweiten Hälfte des Sonnenmonats Juni angekommen und – auch wenn ich mich bei solchen Gelegenheiten wiederhole – ich kann es einfach nicht fassen, wie schnell die letzten sechs Monate vergangen sind. Also wird es nun Zeit, einen Blick auf meine zu Beginn des Jahres gesetzten Lesevorsätze für das Jahr 2019 zu werfen. Mal sehen, wie viele der 10 Vorsätze ich bis jetzt abhaken kann – und welche ich mir in den nächsten sechs Monaten vorknöpfen darf.

BooksAndFlowers_01

 

I n s g e s a m t    5 0    B ü c h e r    l e s e n

Ein kurzer Blick auf meinem GoodReads-Profil bestätigt es: schon jetzt habe ich mit 47 ausgelesenen Büchern in diesem Jahr mein gesetztes Ziel von 50 Büchern beinahe erreicht. In Anbetracht dessen habe ich gleich die Zahl der angestrebten beendeten Bücher in der GoodReads Reading Challenge 2019 auf 60 erhöht.

 

1 2    K l a s s i k e r    l e s e n

Wie schon im letzten Jahr kann ich auch in diesem Halbjahres-Update freudig berichten, dass ich bereits 6 der insgesamt 12 Klassiker ausgelesen habe. Bisher rezensiert habe ich fünf, die Rezension für den Juni-Klassiker ist momentan in Arbeit:

Januar:            Aldous Huxley – Brave New World
Februar:          Hermann Hesse – Siddhartha
März:               Margaret Atwood – The Handmaid’s Tale
April:               Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit
Mai:                 Charles Dickens – Great Expectations
Juni:                 Theodor Fontane – Irrungen, Wirrungen
Juli:                  Jules Verne – Around the World in Eighty Days
August:           Max Frisch – Homo Faber
September:    Bill Bryson – A Short History of Everything
Oktober:         Thomas Mann – Mario und der Zauberer
November:     Henry James – The Portrait of a Lady
Dezember:      E.T.A. Hoffmann – Nussknacker und Mausekönig

Auf die verbleibenden 6 Klassiker freue ich mich schon jetzt, denn bis jetzt fällt mein Fazit zu den meisten der in diesem Jahr gelesenen Klassiker überraschend gut aus.

 

B e s t i m m t e    A u t o r e n    l e s e n

Wie im letzten Jahr stehen auch im Jahr 2019 bestimmte Autoren auf meiner Leseliste. Von den ausgewählten 6 Autoren kann ich momentan tatsächlich schon 5 abhaken. Von Agatha Christie habe ich drei verschiedene Hörbücher zu Hercule Poirots Fällen gehört und von Alan Bradley habe ich den dritten und wie immer fantastischen Band der Flavia de Luce-Reihe gelesen. Von Neil Gaiman habe ich sogar zwei wunderbare Büchlein gelesen: ‘Art Matters’ und ‘Fortunately, the Milk’. Von Christina Henry konnte ich auch in diesem Jahr nicht genug bekommen, von ihr habe ich sogar ganze 3 Bücher ausgelesen: ein Re-Read von ‘Lost Boy’ und die Dilogie ‘The Chronicles of Alice’, bestehend aus den Bänden ‘Alice’ und ‘Red Queen’. Auf Margaret Atwood hatte ich mich besonders gefreut – und von ihr habe ich schon im März den Klassiker ‘The Handmaid’s Tale’ gelesen.

Für den Rest des Jahres bleibt mir somit nur noch der King des Horrors, Stephen King. Seine Bücher (‘It’ und ‘Sleeping Beauties’) habe ich mir für die Herbstzeit, und ganz besonders die Wochen vor Halloween, eingeplant.

 

M e h r t e i l e r    l e s e n

Auch diesen Punkt kann ich schon mit Bravour von der Liste streichen. Folgende Reihen habe ich begonnen, fortgesetzt oder sogar beendet:

  • Kerri Maniscalco – Stalking Jack the Ripper (fortgesetzt; Band 3 von 4)
  • Alan Bradley – Flavia de Luce (forgesetzt; Band 3 von 10)
  • Katherine Arden – The Winternight Trilogy (begonnen; Band 1 von 3)
  • J.R.R. Tolkien – Der Herr der Ringe Dreiteiler (2019 begonnen und beendet)
  • Kai Meyer – Die Merle-Trilogie (2019 begonnen und beendet)
  • Manga: The Promised Neverland (begonnen; Band 3 von 10)
  • Christina Henry – The Chronicles of Alice (2019 begonnen und beendet)

Jetzt hoffe ich, dass ich bis zum Ende des Jahres noch ein paar der begonnenen Reihen beenden kann, bevor wieder neue dazukommen! 😀

 

S c h w e d i s c h e s    B u c h    l e s e n

Okay, okay, ihr wisst, was jetzt kommt. Diesen Punkt konnte ich schon letztes Jahr auf meiner Liste der Lesevorsätze nicht abhaken, weshalb ich es ganz einfach auf dieses Jahr verschoben habe. Und trotz aller guter Vorsätze, mindestens ein schwedisches Buch zu lesen, habe ich genau das bis jetzt noch nicht geschafft. ABER ich habe vor zwei Wochen damit begonnen, meine Schwedischkenntnisse anhand der alten Kursbücher aufzufrischen, und dabei war ich nur zu erleichtert, dass ich nicht allzu viel vergessen habe. Jetzt muss ich mich nur noch ranhalten, damit ich mir noch im Juli das schwedische Kinderbuch zu Gemüte führen kann, das seit so langer Zeit schon in meinem Regal wartet. Drückt mir die Daumen, damit es dieses Jahr was wird! 😉

 

E i n    i n s p i r i e r e n d e s    B u c h    l e s e n

Auch diesen Vorsatz kann ich von meiner Liste streichen, denn unter den 47 bis jetzt ausgelesenen Büchern waren einige dabei, die mich sehr inspiriert haben. Allen voran die Gedichtbände ‘Milk and Honey’ von Rupi Kaur und ‘Seasons of Magic’ von Katy Who, gefolgt von Anna Akanas Biographie ‘So much I want to tell You’ und dem Band ‘Art Matters’ von Neil Gaiman.

 

V e r s c h i e d e n e    G e n r e s    l e s e n

Viele verschiedene Genres zu lesen steht ebenfalls auf der Liste der Lesevorsätze für das Jahr 2019. Gerade bei den monatlichen Rückblicken auf meine ausgelesenen Bücher habe ich festgestellt, dass ich dieses Jahr besonders gerne Märchen, Retellings und Fantasy-Romane gelesen habe. Das ist natürlich nicht so prickelnd für den Vorsatz, möglichst verschiedene (und von mir noch beinah unbekannte) Genres auszuprobieren. Von den zu Beginn des Jahres herausgepickten Genres SciFi, Biographie, Sachbuch, Steampunk, Gedichte und Manga, kann ich bis jetzt nur eine Biographie, eine begonnene Manga-Reihe und drei Gedichtbände vorweisen. Bleibt für den Rest des Jahres also: SciFi, Sachbuch und Steampunk. Ich bleibe dran!

 

L e s e l o t t e r i e

YES, meine kleine Leselotterie kam dieses Jahr tatsächlich schon einmal zum Einsatz! Und ich hatte schon fast nicht mehr daran geglaubt… Aber mit einem einzigen beherzten Griff ins Leselotterie-Glas, in dem auf vielen kleinen Zetteln die Titel ungelesener Bücher geschrieben stehen, habe ich Die Stille meiner Worte’ von Ava Reed gezogen – und in null komma nix ausgelesen. Auch wenn es dann für mich doch nicht so das Gelbe vom Ei war, die Leselotterie möchte ich in diesem Jahr auf jeden Fall noch einmal dazu nutzen, um meinen Stapel ungelesener Bücher zu verkleinern.

 

H e r r    d e r    R i n g e – R e i h e

Zu Beginn des Jahres war ich nervös, ich war aufgeregt und fragte mich ständig: ob es mir wohl dieses Mal gefallen wird? Klar, die Rede ist von der Herr-der-Ringe-Reihe von J.R.R. Tolkien! Ich hatte mir vorgenommen, die komplette Reihe zu lesen – begonnen beim kleinen Hobbit, über die drei Bände des Ringkrieges bis hin zu den Zusatzbüchern. Ja, da hatte ich mir in der Tat einiges vorgenommen. Bisher habe ich “Der kleine Hobbit” sowie die “Der Herr der Ringe”-Trilogie ausgelesen (Rezensionen zu Band 1, Band 2 und Band 3 hier), und fand es ganz wunderbar, und stecke gerade mittendrin im allseits so gefürchteten (weil zähen) “Silmarillion”. Zur Vollendung meines Vorhabens fehlt also nur noch dieser Band, sowie die Einzelbände “Beren und Luthien”, “Die Kinder Hùrins” und “Der Fall von Gondolin”.

 

S U B – A b b a u

Ein letzter Vorsatz für das Jahr 2019 und er treibt mir die Schweißperlen auf die Stirn. Wenn überhaupt, dann ist mein Stapel ungelesener Bücher nämlich seit Januar massig angestiegen. Das liegt aber auch daran, dass ich den Dachboden meiner Eltern entrümpelt habe und nun sämtliche Bücher jeden Winkel meiner Wohnung ausfüllen. Und dann arbeite ich ja noch in einem Buchladen, was extra gemein ist, weil man jeden Tag wunderbare Bücher vor der Nase hat, und DANN habe ich auch noch die Sache mit den Rezensionsexemplaren für mich entdeckt und stöbern wir nicht alle gerne auch einfach mal so und sagen uns: och ja, das wollte ich schon immer mal lesen..? Lange Rede, kurzer Sinn: am SUB-Abbau muss ich noch arbeiten. 😀

BooksAndFlowers_02



Nun, das war es also, mein Update zu den Lesevorsätzen für das Jahr 2019. Ich bin überrascht, wie viel ich schon von meiner Liste abhaken kann und finde es wie immer einfach schön, sich kurz zu verinnerlichen, welche wunderbaren Leseziele einen für das restliche Jahr noch so erwarten. Ob Horror-Schinken zu Halloween, schwedischer Sommer oder das Springen durch die bunte Welt der hunderttausend Genres – für die nächsten 6 Monate kann ich mich auf richtig viel Schönes freuen!

Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr euch Lesevorsätze gesetzt? Und wenn ja, auf welche abhakbaren Punkte der Lesevorsatz-Liste könnt ihr euch jetzt noch freuen?

8 thoughts on “Idas Teekränzchen #34 | Halfway there – Lesevorsätze 2019

  1. Meine liebste Ida! ♥
    Wahnsinn, wie viel du schon von deinen Listen abstreichen konntest, und ich hab das ein oder andere entdeckt, auf dessen Weg ich dich schon begleiten durfte. Schön, dass dieses Jahr für dich so erfolgreich bisher ist! =)

    Und nun zum großen Whaaaat? Du hast vor, ES zu lesen? Ja? JA? Lesen wir das BITTE zusammen? Warte, ich muss nur kurz was ausrechnen.. also wenn ich mit dem King-Projekt im August anfange, dann ist ES das … 19. Buch. OH. Wie spät fängt dein Herbst an im Schnitt? 😀

    Machs dir sonnig! ♥
    Gabriela

    Liked by 1 person

    1. Allerliebste Gabriela! ❤
      Jaaa, es sind vergleichsweise nur noch wenige Punkte, die ich bis Jahresende noch abzuhaken habe! 😀 Das freut mich natürlich ganz ungemein. 😀

      Und JA, bitte lesen wir es zusammen! 😀 Dann muss ich mich nicht alleine fürchten vor all den Dingen, die da unterm Sofa hervorkriechen könnten 😀
      Mein Herbst fängt im September an… ich denke mal, ich werde ES dann so Mitte/Ende September lesen, dann sollte ich bis Halloween damit durch sein :'D Haut das für dich hin? *-*

      Mach dir einen wunderbaren Tag! ❤
      Ida

      Liked by 1 person

  2. Liebe Ida, das ist ja wunderbar! Unglaublich toll wie viel du bereits geschafft hast 😀 ich habe ja “Schöne neue Welt” letzten Monat gelesen und werde mir auf jeden Fall deine Rezi dazu noch durchlesen ❤ Ich wünsche dir ganz viel Freude mit den restlichen Aufgaben 😀 ich bin überzeugt dass du diese noch schaffst!

    Liked by 1 person

    1. Ich bin auch ganz aus dem Häuschen, dass so viel von der Liste schon geschafft ist! 😀
      Oooh, ‘Schöne neue Welt’ fand ich unglaublich gut! Ich hatte gehört, dass die deutsche Übersetzung etwas hakelig war – da bin ich auf deine Meinung absolut gespannt! 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Abend! ❤

      Liked by 1 person

  3. Liebe Ida,
    ich muss ehrlich sagen, dass ich baff bin. Du hast ja schon so viel geschafft, das ist der Wahnsinn!
    Das mit dem schwedischen Buch 😀 😀 Hahaha, da erinnere ich mich auch noch gut an letztes Jahr und bin nach wie vor überzeugt: Du packst das noch! 🙂
    Alles Liebe
    Janika

    Liked by 1 person

    1. Liebe Janika,
      da bin ich genauso baff wie du – mindestens! 😀 Oh mein Gott, jaaaa, das schwedische Buch! Das verfolgt mich schon so lange! 😀 Aber ich schließ mich dir an und bleib ganz optimistisch: ich pack das! 😀
      Liebste Grüße,
      Ida ❤

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.