Challenges & Tags · Idas Teekränzchen

Idas Teekränzchen #19 | Mid Year Book Freak Out Tag

Wenn man sich in den Tiefen von BookTube verliert, kommt man nicht umhin, auf verschiedenste Tags zu stoßen, die sich – wie sollte es anders sein – um Bücher drehen. Sei es die Top 5 YoungAdult-Bücher oder der Unpopular Opinions Book Tag, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So war es auch mit dem Mid Year Book Freak Out Tag, den ich in den letzten Jahren hier und da bei meinen liebsten Booktubern gesehen hatte – und damit ein Tag, den die liebe Janika von Zeilenwanderer ‘Blogtauglich’ gemacht hat. Passend zu dem Update zu meinen diesjährigen Lesezielen gibt es jetzt zur ‚Halbzeit‘ also einen kleinen Einblick, wie mein Jahr in Büchern bisher so war.


 

B E S T    B O O K    Y O U ’ V E    R E A D    S O    FAR

Schon diese Frage finde ich besonders schwierig zu beantworten, denn ich habe dieses Jahr schon viele Bücher gelesen, die für mich persönlich 5-Sterne-Bücher sind. Aber wenn ich mich für ein einziges entscheiden müsste, dann ist das ‚Lost Boy‘ von Christina Henry. Das Original dieser Neuerzählung von Peter Pan ist ja schon düster, aber meine Güte, dieses Buch toppt das noch um Längen. Ich habe es in einem verschlungen, habe unzählige Stellen markiert und gelitten ohne Ende – es ist ein Buch, das so viel mehr ist als nur ein neuinterpretiertes Märchen.

 

B E S T    S E Q U E L    Y O U ’ V E    R E A D    S O    F A R

In diesem Jahr habe ich bis jetzt nur eine Buch-Reihe gelesen (ausgenommen natürlich die Manga-Reihe Ayashi No Ceres, die ich jedes Jahr mindestens einmal von vorne durchlesen könnte), und das ist die ‘Red Queen’ -Reihe von Victoria Aveyard. Wenn ihr meine Rezensionen zu den ersten drei Bänden gelesen habt, wisst ihr, dass es mir einigermaßen schwer gefallen ist, in die Reihe hineinzufinden und wirklich Gefallen daran zu finden. Vielleicht lag es am Schreibstil oder daran, wie die Welt und die Figuren rund um Mare Barrow aufgebaut wurden, aber erst mit dem Ende des zweiten Bandes (und mit dem Cliffhanger, der mich überhaupt erst dazu gebracht hat, das zweite Buch nach langem Hin und Her tatsächlich weiterzulesen) war dann der Knoten gelöst. Und der dritte Band war dann genau so, wie ich es mir erhofft hatte – und so, so herzzereißend – weshalb ich King’s Cage‘ eindeutig als mein Lieblings-Sequel der Reihe bezeichnen kann.

 

N E W    R E L E A S E    Y O U    H A V E N ’ T    R E A D    Y E T ,    B U T    W A N T    T O

Ganz eindeutig ‘The Mermaid’ von Christina Henry. Obwohl ich erst ein Buch von der Autorin gelesen habe, hat es mich dermaßen überzeugt, dass ich mich nun richtig auf die neueste Erscheinung aus ihrer Feder freue. Und dabei steht die Dilogie ‚Alice‘ immer noch ungelesen in meinem Regal, was eigentlich an sich ein Ding der Unmöglichkeit sein sollte.

 

M O S T    A N T I C I P A T E D    R E L E A S E    F O R    S E C O N D    H A L F

Kennt ihr das, wenn man sich auf die Neuerscheinung eines Buches in einer Reihe freut, die man noch nicht einmal angefangen hat zu lesen, aber echt gerne beginnen würde? Genau so geht es mir mit ‚Escaping From Houdini‘, dem dritten Band in der ‚Stalking Jack the Ripper‘-Reihe von Kerri Maniscalco, der im September dieses Jahres erscheint. Die ersten beiden Bücher warten nur darauf, von mir gelesen zu werden – aber sie müssen leider noch bis zum Herbst warten, das scheint mir nämlich das ideale Leseambiente für die Reihe zu sein.

 

B I G G E S T    D I S A P P O I N T M E N T

Die größte Enttäuschung in der ersten Hälfte dieses Jahres war tatsächlich ‘The Circle’ von Dave Eggers. Ich hatte mir so viel davon erhofft – und vielleicht war genau das der Knackpunkt – und war am Ende nur noch genervt von der Protagonistin. Es war aber bei Weitem kein schlechtes Buch, die Message darin ist wichtig und auch den Aufbau fand ich sehr gelungen. Aber da die Erwartungen, die ich an dieses Buch hatte, nicht wirklich erfüllt wurden, bleibt es bis jetzt die größte Leseenttäuschung der letzten Monate.

 

B I G G E S T    S U R P R I S E

Diese Kategorie könnten sich eigentlich zwei Bücher teilen: ‚Der Engelsbaum‘ von Lucinda Riley und Totenliedvon Tess Gerritsen – ziemlich gut für die Tatsache, dass ich selten von einem Buch überrascht bin. Ich entscheide mich für letzteres, denn ‚Totenlied‘ lag – wie so oft – schon seit einer ganzen Weile ungelesen in meinem Bücherregal, und als ich es endlich gelesen hatte, war ich noch lange danach sehr beeindruckt von der Geschichte um eine Melodie, die für verschiedene Menschen in verschiedenen Zeiten eine besondere und auch verstörende Rolle spielt.

 

F A V O U R I T E    N E W    A U T H O R

Dieser Autor ist mir definitiv nicht neu, aber immer noch mein Lieblingsautor: Walter Moers. Vor allem, nachdem ich kürzlich endlich ‚Prinzessin Insomnia und der albtraumfarbene Nachtmahr‘ von Moers und Lydia Rode gelesen habe. Auch wenn das Buch irgendwie ganz anders war als alles, was ich bisher von ihm gelesen habe, fand ich dieses Buch wunderbar und habe mich erneut in seinen Schreibstil verliebt. Und dass ich danach direkt noch einmal Lust hatte, ‚Die Stadt der träumenden Bücher‘ zu lesen, war auch irgendwie absehbar.

moersinsomnia5.jpg

 

N E W E S T    F I C T I O N A L    C R U S H

Traurig, aber wahr: bis jetzt sieht es mau aus, was einen potentiellen fictional crush angeht. Vielleicht liegt es an den Genres, die ich bisher gelesen habe, aber es war nirgends ein Protagonist dabei, der mich rückwärts aus den Latschen hat kippen lassen! Ich finde, das ist ein Punkt, der sich bis Dezember gerne ändern darf.

 

N E W E S T    F A V O U R I T E    C H A R A C T E R

Ich interpretiere die Aufgabe für mich ein bisschen um: eine Protagonistin, die sich erst kürzlich zu meiner Lieblingsprotagonistin gemausert hat, ist Evangeline Samos aus der Red Queen-Reihe. Und obwohl ich ihre Motive nicht immer nachvollziehen kann und sie am Anfang so gar nicht ausstehen konnte, empfinde ich sie momentan als faszinierende und interessante Protagonistin, über die ich immer noch mehr erfahren will, als das Buch mir ohnehin schon gibt. Ich bin gespannt, welche Rolle sie im finalen Teil der Reihe spielen wird. Wer weiß, vielleicht wird sie ja sogar mein diesjähriger fictional crush. 😉

 

B O O K    T H A T    M A D E    Y O U    C R Y

Ich habe geweint, ich habe gehofft und ich war erschüttert, geschockt und entsetzt über das, worüber Yeonmi Park in ihrer Biographie ‚Mut zur Freiheit‘ schrieb. Ein Bericht über die Zustände in Nordkorea und gleichzeitig die Geschichte einer jungen Frau, jünger noch als ich es bin, die einer Diktatur zu entfliehen versucht, die dem Hungerstod näher ist als man es sich vorstellen kann und die ein Grauen erlebt hat, das niemand verdient hat und heute für eine bessere Welt kämpft.

 

B O O K    T H A T    M A D E    Y O U    H A P P Y

Ganz zu Beginn des Jahres 2018 hatte ich mir vorgenommen, ein Buch zu lesen, dass mich inspiriert und dass mich dazu bringt, neue Wege zu gehen und mehr Mut zu haben. Genau das habe ich dann auch in ‚Big Magic von Elizabeth Gilbert gefunden. Es war genau das, was ich brauchte, um mutig voranzuschreiten und meine Träume – große wie kleine – zu verfolgen, und meine Angst nicht gewinnen zu lassen. Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, war ich glücklich und voller Tatendrang, und es hatte sich angefühlt, als säße ich mit Elizabeth Gilbert bei einem Kaffee und einem großen Stück Kuchen in der Küche und plauderte mit ihr über das Leben – und wie man es in vollen Zügen lieben und leben kann.

BigMagic (3)

 

F A V O U R I T E    B O O K    T O    M O V I E    A D A P T I O N    Y O U ’ V E    S E E N    T H I S    Y E A R

Da ich bisher nur sage und schreibe ein (!) einziges Mal im Kino war und mir mit ein paar Freunden Deadpool 2 angesehen habe, kann ich dazu nicht viel beisteuern – auch wenn ich vor ein paar Monaten zum tausendsten Mal Harry Potter und der Stein der Weisen gesehen und ihn erneut zur besten Buchverfilmung aller Zeiten gekürt habe…

 

F A V O U R I T E    R E V I E W    Y O U ’ V E    W R I T T E N    T H I S    Y E A R

Schon allein deshalb, weil es der erste Klassiker war, den ich dieses Jahr gelesen habe und eines der 5-Sterne-Bücher, die ich mein Lebtag nicht mehr vergessen werde, verdient dieses Buch eine eigene Kategorie. Und ich weiß noch genau, wie aufgewühlt ich war, als ich die Rezension dazu geschrieben habe – und ich finde, das merkt man auch. Die Rede ist hier von ‘Jugend ohne Gott’ von Ödön von Horváth – ein wahres Meisterwerk über einen Lehrer, seine Klasse und die fatalen Folgen totalitärer Einflüsse. Ein Buch, das mit seiner Hintergrundstory noch mehr Gänsehaut bereitet als ohnehin schon.

 

M O S T    B E A U T I F U L    B O O K    Y O U    B O U G H T    S O    F A R    T H I S    Y E A R

endeunendlich2.jpg

 

T O    R E A D    B Y    T H E    E N D    O F    T H E    Y E A R

Es gibt so unfassbar viele Bücher, die ich dieses Jahr unbedingt noch lesen möchte, und sich auf nur eines festzulegen, ist ganz schön schwer. Von Ava Reeds ‚Die Stille meiner Worte‘ über die ‚Flavia de Luce‘-Bände von Alan Bradley bis hin zu ‚Die weite Sargassosee‘ von Jean Rhys – da reiht sich ein Buch ans nächste und wartet hibbelig darauf, bis zum Dezember ausgelesen zu werden. Bis zum Ende dieses Jahres will ich allerdings mein Vorhaben in die Tat umsetzen und einige Bücher von Margaret Atwood lesen. Starten werde ich mit ‚Murder in the Dark‘ – eine Sammlung von Kurzgeschichten, auf die ich mich sehr freue, seit ich im letzten Jahr die drei Bände um Oryx und Crake verschlungen habe.

 


 

 

Advertisements

2 thoughts on “Idas Teekränzchen #19 | Mid Year Book Freak Out Tag

  1. Liebe Ida,
    wie schön, dass du diesen Tag auch gemacht hast! Ich finde die Fragen auch so toll. Es macht einfach richtig viel Spaß sie zu beantworten und bei anderen zu lesen ❤
    Liebe Grüße,
    Janika

    Liked by 1 person

    1. Liebste Janika,
      das finde ich auch! Man entdeckt da auch immer wieder neue Schmuckstücke fürs eigene Bücherregal 🙂 Danke dir für die Inspiration ❤ Genieße noch diesen sonnigen Sonntag!
      Liebste Grüße,
      Ida

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.