Herzensbücher · Ida reflektiert

Herzensbücher #1 | Richelle Mead – Soundless

Wir alle kennen sie: die Bücher, die wir innig lieben, die wir jedem weiterempfehlen wollen, die in uns Gefühle geweckt haben, die wir selber kaum fassen können, die uns in Welten entführen, von denen wir nicht zu träumen wagen. Ja, meine Lieben, ich spreche von Büchern, die wir ins Herz geschlossen haben – den absoluten Herzensbüchern. Genau unter diesem Namen läuft seit März dieses Jahres eine neue Beitragsreihe von Janika und Sabrina. Monatlich präsentieren sie uns in liebevoller Aufmachung in weniger als 500 Wörtern ihre Herzensbücher, in der Hoffnung, dass sich diese Bücherliebe verbreitet und solche wunderbaren Bücher mehr Aufmerksamkeit bekommen.

In meinem Geburtstagsmonat Mai schließe ich mich dieser Beitragsreihe an – mit einem Buch, das mir und seinen Protagonisten im wahrsten Sinne des Wortes die Sinne geraubt hat: ‚Soundless‘ von Richelle Mead.


 

Soundless1

 

R I C H E L L E    M E A D    –    S O U N D L E S S

“What I’m perceiving when two objects hit each other, the way my ears respond… it’s almost like the way the old writings describe… sound.”
Richelle Mead | Soundless | p. 37

 

Durch Zufall entdeckte ich dieses wunderbare Buch, als ich mich vor zwei Jahren durch BookTube klickte – auf der Suche nach Lesestoff, dessen Inhalt mich überrascht und mitreißt, träumen lässt und eine Geschichte erzählt, die mich von der ersten Seite bis zur letzten fesselt. All das und noch viel mehr habe ich in ‚Soundless‘ von Richelle Mead gefunden. Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern handelt es sich dabei um ein alleinstehendes Buch, das den Leser in eine Welt eintauchen lässt, die einem chinesischen Mythos entsprungen zu sein scheint.

Stellt euch vor, ihr lebt in einer Welt ohne Geräusche. Ohne das Wispern des Windes in den Baumwipfeln, ohne das Knirschen von Sand unter euren Sohlen, ohne das helle Klingeln von Lachen hören zu können oder Schreie, die einen bis ins Mark erschüttern. Und nun stellt euch vor, ihr lebt in einem Dorf umgeben von gefährlichen Klippen, abgeschnitten von der Welt da draußen. Dann seid ihr mittendrin im Leben der jungen Fei, die als Lehrling Leinwände mit dem wichtigsten Tagesgeschehen bemalt und mit ausdrucksstarker Kalligraphie versieht. Die anderen Dorfbewohner sind entweder Diener, oder sie schürfen in den Minen nach Metallen, die im Tausch für wöchentliche Essensrationen an ein Königreich in weiter Ferne geliefert werden. Das Leben im Dorf ist beschwerlich – und es wird noch schlimmer, als die Dorfbewohner nacheinander erblinden, weniger Metalle schürfen und dafür weniger Essensrationen erhalten. Fei, die in ihrer Rolle als Lehrling nur beobachten und niemals eingreifen darf, bricht nun alle Regeln – denn es geht um ihre Familie, um ihr Heimatdorf und um den Jungen, den sie liebt.

Ich bin herrlich unvoreingenommen an dieses Buch herangegangen, zu einer Zeit, als ich wenig bis kaum aus dem Fantasy-Genre las. Und das war gut so. Denn die Geschichte ist eher aufgebaut wie ein Märchen aus der chinesischen Folklore als ein Young Adult -Fantasy-Buch. Trotz der einfachen Erzählweise schafft es die Autorin, eine Geschichte zu erzählen, die in etwa die chinesische Variante der Grimm’schen Märchen sein könnte. Auf subtile Art und Weise ist hier ein chinesischer Mythos eingeflochten, den es tatsächlich so geben könnte oder eben nicht – wie ein weiteres Märchen in einem chinesischen Märchenbuch. Eine Folklore-Geschichte, die davon erzählt, wie eine junge Frau das Wunder vom Klang der Welt kennenlernt und auf einer abenteuerlichen Reise hinter den Grenzen ihres Dorfes entdeckt, wie die Fähigkeit zu hören vor Jahrhunderten abhandenkommen konnte.

Es hat mich über die Maßen fasziniert, wie die Autorin es schafft, Geräusche, Klänge, Töne – und die Abwesenheit der selbigen – darzustellen und damit einen Einblick zu geben in eine Welt, in der es nicht selbstverständlich ist, zu jeder Zeit von einer Geräuschkulisse umgeben zu sein. Eine faszinierende und wunderschön gestaltete Geschichte, die so anders ist als alles, was ich davor gelesen habe und mich mehr als überrascht hat.

Advertisements

5 thoughts on “Herzensbücher #1 | Richelle Mead – Soundless

  1. Liebe Ida,
    ich freue mich ganz doll darüber, dass du bei den Herzensbüchern mitmachst! Ich finde deinen Blog ja so toll und vor allem deine Art des Schreibens. Du packst immer so viel Herzblut in deine Beiträge und das merkt man auch diesem hier an.
    “Soundless” klingt wirklich nach einem ganz besonderen Buch. Dass man auf Geräusche verzichtet und die Stille so prägnant aufführt, kann ein Buch ganz gewaltig wirken lassen und ich bin gespannt, wie das Buch ist. Denn nach deinem Beitrag ist dieses Buch direkt auf meiner Wunschliste gelandet.
    Alles Liebe und dir ein schönes Pfingstwochenende!
    Janika

    Liked by 2 people

    1. Danke liebste Janika! ❤
      Das kann ich direkt so zurück geben – allein die Idee mit den Herzensbüchern hat mich jetzt so begeistert, dass ich schon fast traurig war, dass ich das letzten Monat verpasst hatte. ;D
      'Soundless' ist wirklich etwas ganz Besonderes – es verzichtet auf die ganz laute Action und ist trotzdem so intensiv und verzaubernd. Deshalb war ich auch ein wenig verwirrt, dass es einige negative Bewertungen erhalten hat – ich schätze mal, weil viele es als typischen YA-Fantasy-Roman lesen, und nicht als mythisches chinesisches Märchen. Ich bin gespannt, wie es dir gefällt, wenn es irgendwann von der Wunschliste im Einkaufswagen landen sollte. 😉 Und jetzt freue ich mich darauf, ganz in deinem Herzensbücher-Beitrag zu schwelgen.
      Liebste Grüße, und dir auch ein schönes Pfingstwochenende!
      Ida

      Liked by 1 person

      1. Dafür wird es ja aber noch viele weitere Herzensbücher geben! 😍😊
        Ja, genauso wirkt das Buch auch auf mich! Ich glaube, dass es wirklich richtig gut ist. Mir steht der Sinn momentan auch nach solchen Geschichten. Solche die nicht überladen sind vor Action, sondern sie ruhig und trotzdem gewaltig wirken 😊

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.