Idas Regal der ausgelesenen Bücher · Kurzgeschichten

Rezension | Wolfgang Herrndorf: Die Rosenbaum-Doktrin und andere Texte (2017)

Mir ist es peinlich, auf der Straße die Richtung zu ändern, wenn ich etwas vergessen habe. Ich wechsle vorher mindestens die Straßenseite oder binde mir die Schuhe neu, bevor ich umkehren kann. Schwer zu beschreiben, warum. Ich glaube, es gibt Leute, die kennen das. Und es gibt  Leute, die kennen das nicht, und denen kann man es dann auch nicht erklären. Es hat irgendwas mit Scham zu tun. (S. 27)

Dieser kleine Band mit verschiedenen Texten von Wolfgang Herrndorf und einem träumerisch schönem Cover fand seinen Weg zu mir, als ich ganz spontan eine winzige Bücherei betrat, in der ich zuvor noch nie war. Ich war auf der Suche nach einem Geschenk für meinen Papa, und da lachte es mich direkt an. Mir blieb im Grunde nichts anderes übrig: Ich nahm es mit.

Dieses Büchlein vereint verschiedene Arten von Geschichten in sich. Ob es nun ein Interview mit einem Beinahe-Astronauten ist, ein Erfahrungsbericht über Schamhaftigkeit oder ein Auszug aus dem wundervollen Roman „Tschick“, der es nicht in die finale Fassung geschafft hat, diese Texte könnten verschiedener nicht sein. Trotzdem gleichen sie sich in einer Hinsicht: man erkennt die Feder Herrndorfs, seinen unvergleichlichen Humor und seine Art, bestimmte Lebenssituationen mithilfe der Literatur zu erschaffen, einzufangen und wiederzugeben.

Es ist der perfekte Wegbegleiter für die Busfahrt zwischendurch oder für die Überbrückung von jedweder Wartezeit. Wer bereits etwas von Wolfgang Herrndorf gelesen und ein Faible für Sprache hat, dem sei dieses kleine Schmuckstück wärmstens empfohlen.

 


Autor:   Wolfgang Herrndorf
Titel:     Die Rosenbaum-Doktrin und andere Texte
Verlag:  Rowohlt Taschenbuch Verlag
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Seiten:   63


 

3 thoughts on “Rezension | Wolfgang Herrndorf: Die Rosenbaum-Doktrin und andere Texte (2017)

  1. Liebe Ida,
    wäre ich an deiner Stelle gewesen und dieses Buch hätte mich angelacht, dann wäre es mir sicherlich nicht anders ergangen als dir: Das Cover ist einfach wundervoll – und kurze Geschichten gehen einfach immer. Da kann man das Buch ohne schlechtes Gewissen nach einer Geschichte beiseite legen und man würde nach längerer Zeit dennoch den Faden nicht verlieren.

    Danke, für diese Buchentdeckung – solche Bücher findet man eher in kleinen Buchhandlungen 🙂

    Ich lasse ganz liebe Grüße da
    Natascha 🙂

    Like

    1. Liebe Natascha,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es ist aber auch immer so eine Sache mit den kleinen Bücherläden, da gibt es dann diese speziellen Bücher die einen quasi zwingen sie mitzunehmen. Vor allem wenn man gar nicht für sich selber sucht, ganz schlimm!
      Bin gerade dabei deinen Blog zu durchstöbern – ich finde, das ist genauso wie mit den kleinen Bücherläden. Man nimmt immer irgendetwas mit (ein Hoch auf Buchempfehlungen).

      Liebe Grüße auch an dich,
      Ida 🙂

      Ida

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.